Die Q melken? – Qwixx Longo von NSV (Rezension)

Qwixx Longo | Würfelspiel | ab 8 Jahren | 2 bis 5 Spielende | Steffen Benndorf & Reinhard Staupe | NSV | generationentauglich

‚Qwixx Longo‘ heißt die neueste Variante aus der Qwixx-Familie. 2012 ging alles los und insgesamt kann man nun schon zehn verschiedene Versionen des Würfelspiels spielen. ‚Qwixx Longo‘ verspricht auf seiner Schachtel Neue Würfel – noch mehr Spaß. Checken wir doch mal, ob die beiden Versprechen auch gehalten werden, oder ob mit einem neuen Ableger eines bekannten Erfolgstitels einfach nur die Kuh gemolken wird.

Qwixx Longo kommt gewohnt minimalistisch daher: Würfel, Wertungsblock und Stifte
Qwixx Longo kommt gewohnt minimalistisch daher: Würfel, Wertungsblock und Stifte

 

Das Spiel
Quixx Longo
ist ein Würfelspiel von Steffen Benndorf & Reinhard Staupe und bei NSV erschienen. Es ist für 2-5 Spielende geeignet und kann ab 8 Jahren gespielt werden.

Ein erster Blick reicht: Es stecken tatsächlich neue Würfel in der Schachtel. Statt mit den klassischen sechsseitigen spielen wir nun mit achtseitigen Würfeln. Einige werden wahrscheinlich bei dieser Form erst einmal staunen, für andere sind das alte Bekannte aus dem Bereich der Rollenspiele. Die Farben sind aber auf jeden Fall die gleichen geblieben, nämlich rot, gelb, grün, gelb und weiß. Da kommt sofort ein vertrautes Gefühl auf.

In Longo spielen wir mit achtseitigen statt sechsseitigen Würfeln
Aus sechs macht acht – Grüße vom Oktaeder.

Auch der Wertungszettel sieht bekannt aus. Bei „Qwixx Longo“ ist er aber ein bisschen größer gestaltet und jede Reihe umfasst jetzt die Zahlen von 2 bis 16. Demnach kann man mehr Punkte sammeln, da man mehr Kreuze in einer Reihe unterbringen kann. Dazu kann man übrigens seine persönlichen Glückszahlen nutzen, die auf dem Wertungszettel aufgedruckt sind. Davon haben alle jeweils zwei, zum Beispiel die 7 und die 12 oder die 9 und 14. Natürlich gibt es auch noch andere Kombinationen. Wird eine solche Zahl mit den weißen Würfeln gewürfelt, darf man sich aussuchen, ob man sie wie gewohnt in einer Reihe einträgt, oder ob man anstelle der Zahl ein Kreuz in die Reihe setzt, in der man aktuell die wenigsten Kreuze hat. Das ist neu und das ist echt gut.

Die Glückszahlen auf diesem Blatt lauten acht und dreizehn.
Die Glückszahlen auf diesem Blatt lauten acht und dreizehn.

Ein bisschen umgewöhnen muss man sich beim Abschließen einer Reihe. Will man eine der beiden Zahlen ganz rechts ankreuzen und eine Reihe komplettieren, muss man vorher mindestens sechs Kreuze in der Reihe gemacht haben. Hat man aber weniger, darf man noch nicht mal ein Kreuz dorthin setzen. Um die wenigen Änderungen im Spielablauf aber auf den ersten Blick zu erkennen, sind sie in der Anleitung farblich gut erkennbar hervorgehoben. Wenn man den Klassiker kennt, muss man eigentlich nur vier gelbe Kästchen lesen und anfangen. Der Rest bleibt.

 

Fazit

„Qwixx Longo“ bringt durch die Glückszahlen gegenüber dem Vorgänger tatsächlich eine Prise Mehrwert ins Spiel. Ob das schon reicht, um das Versprechen auf der Schachtel einzuhalten, dass die Longo-Variante noch mehr Spaß bereitet, darf gern persönlich beantwortet werden. Für mich persönlich wäre es jetzt kein Grund, verstärkt Longo zu spielen, aber ich mag den Klassiker eben auch sehr, vor allem in Runden mit Menschen, die seltener spielen als wir. 2019 hatten wir den Vorgänger übrigens mit unserem Qualitätssiegel Generationenspiel ausgezeichnet.

Longo ist der 10. Teil aus der Qwixx-Serie. Im Vergleich zum Original ist alles etwas größer geworden.
Longo ist der 10. Teil aus der Qwixx-Serie. Im Vergleich zum Original ist alles etwas größer geworden.

Was richtig punktet, sind die größeren Wertungsblätter. Insbesondere meine Schwiegereltern schauen jetzt nicht mehr so angestrengt beim Eintragen der gewürfelten Zahlen. Dürfte ich dem Verlag etwas empfehlen, wäre es, die Bleistifte mit schwarzen Filzstiften zu ersetzen. Das wird kontrastreicher beim Ankreuzen unter Kunstlicht.

Ich fasse zusammen: längere Reihen, andere Würfel, Glückszahlen und größere Wertungszettel. Kann man haben, muss man aber nicht. Wer den Klassiker noch nicht kennt, sollte aber auf jeden Fall gleich zu „Qwixx Longo“ greifen.

Hier könnt ihr gerne ein bisschen in die Vergangenheit reisen: Generationensiegel Qwixx, 2019

 

Bewertung / Test
+ größere Wertungszettel
+ leichte Variationen gegenüber dem Klassiker
+ Noch generationentauglicher

 

(Eine Rezension von Oli Clemens)


Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Roll & Write”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 70 Jahre
  • ... Altersgruppe ab 71 Jahre

Qwixx Longo (2021)

Spielidee: Steffen Benndorf & Reinhard Staupe
Grafik: Sandra & Oliver Freudenreich
Verlag: NSV
Anzahl der Spielenden: 2-5 Personen
Altersempfehlung Verlag: Ab 8 Jahren
Spieldauer: 20 – 25 Minuten

Generationentauglichkeit: Ja klar, und die Felder zum Ankreuzen sind nun auch ein bisschen größer sind. Beim den kleineren Feldern mit den Ergebnissen kann man sich ja gegenseitig helfen. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiter verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen