Schwing deinen Zauberstab, äh Würfel.. – Harry Potter Strike – das Würfelspiel von Ravensburger (Rezension)

Harry Potter Strike – das Würfelspiel | Familienspiel | ab 8 Jahren | 2 bis 5 Spielende | Dieter Nüßle | Ravensburger| generationentauglich

Ich liebe Harry Potter. Falls ihr mir nicht glaubt, könnt ihr mir wirklich jede Frage dazu stellen. Ich behaupte sie beantworten zu können. Das liegt daran, dass ich die Bücher mittlerweile mindestens 20 Mal gelesen habe. Harry, Ron und Hermine haben mich in vielen Augenblicken meines Lebens begleitet. Daher freue ich mich immer sehr Brettspiele, die in diesem Universum spielen, ausprobieren zu können. Ob mir Harry Potter Strike gefallen hat, erfahrt ihr in der folgenden Rezension.

Zu sehen ist das Spiel Strike in der Harry Potter Version mit dem gesamten Spielmaterial.
Strike – Harry Potter von Ravensburger

Das Spiel
Harry Potter Strike – das Würfelspiel ist ein Familienspiel von Dieter Nüßle und bei Ravensburger erschienen. Es ist für 2-5 Spielende geeignet und kann ab 8 Jahren gespielt werden.

Grundsätzlich unterscheidet sich Harry Potter Strike nicht stark von der Grundversion des Spiels.

Zu sehen ist der Spielaufbau von Harry Potter Strike für 4 Spielende.
Spielaufbau für 4 Personen

Alle beginnen das Spiel mit einer bestimmten Anzahl an Würfel, während ein Würfel in der Arena in der Tischmitte bereit liegt. Nun versuchen die Spielenden der Reihe nach ihre eigenen Würfel in die Arena zu werfen, schnippen oder fallen zu lassen und einen Treffer zu landen. Denn liegen nach dem Wurf Würfel mit gleichem Ergebnis in der Arena, dürfen diese in den eigenen Vorrat aufgenommen werden.

Sobald man keine eigenen Würfel mehr hat, scheidet man aus dem Spiel aus. Die Person, die als letzte noch übrig bleibt, gewinnt somit Strike. Bei ungleichen Symbolen darf so lange weiter gespielt werden, bis eben endlich gleiche Augenzahlen liegen oder man beendet den Zug vorher dann doch lieber freiwillig. Sollte die Arena mal leer geräumt worden sein, dann muss die nächste Person alle eigenen Würfel auf einmal werfen.

Zu sehen sind die neuen Würfelsymbole von Harry Potter Strike.
Würfel, die verschiedene Zauber symbolisieren.

Das Harry Potter Thema hat Strike insofern verändert, dass aus den Würfelzahlen Symbole wurden, die verschiedene Zauber darstellen. Bevor man sich jetzt Würfel mit gleichen Symbolen nimmt, werden entsprechend der Symbole verschiedene Zauber ausgeführt. Würfel mit dem X-Symbol wandern nach wie vor sofort aus der Arena. Der blaue Immobilus Zauber zum Beispiel lähmt die Würfel und verhindert das Ausführen weiterer Zauber. Confuso verändert die Reihenfolge. Die Zauber werden immer nach einer festen Reihenfolge ausgeführt.

 

Fazit
Strike war schon immer ein wirklich ein einfaches Würfelspiel. Es ist vor allem glückslastig und eine Partie kann für einzelne Spielende sehr schnell enden. Das Erlebnis ist hier mehr denn je von der Gruppe der Mitspielenden abhängig. Das Harry Potter Thema wirkt recht aufgezwungen und vermochte mich nicht so recht zu überzeugen. Generell konnte mich aber auch das Spielprinzip nicht überzeugen. Denn ich kenne sowohl  bessere Harry Potter Spiele, was die Thematik angeht, als auch besser Schnips-Würfel-Action Spiele, was den Mechanismus betrifft. Wer aber mal ein leichtes, sehr glückslastiges Party-/Kinderspiel mit Harry Potter Thematik und Würfel-Werfen ausprobieren kann, könnte sich Harry Potter Strike mal näher anschauen. Bei uns hat es leider nicht wirklich gezündet.

 

Bewertung / Test
+ kurzweiliger Actionspaß in der richtigen Runde
– glückslastig
– mechanisch nicht wirklich spannend oder überzeugend
– Thema ziemlich übergestülpt

(Eine Rezension von Sarah Eischet)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Familienspiel”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 70 Jahre
  • ... Altersgruppe ab 71 Jahre

Harry Potter Strike - das Würfelspiel (2020)

Spielidee: Dieter Nüßle
Verlag: Ravensburger
Anzahl der Spielenden: 2-5 Spielende
Altersempfehlung Verlag: ab 8 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten

Generationentauglichkeit: Ja. Die Regeln sind leicht, die Symbole, wenn man sie ein Mal verstanden hat, groß genug. Ein Spiel für Menschen jeden Alters.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiter verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen