Kein Potter-FAN? Dann Finger weg von: Smart 10 Harry Potter von Piatnik

Smart 10 Harry Potter | Familienspiel | ab 10 Jahren | 2 bis 8 Spielende | Arno Steinwender & Christoph Reiser | Piatnik | pädagogisch wertvoll

Unbedingt lesen: Die 7 goldenen SMART 10 Harry Potter Regeln
Regel 1: Spiele dieses Spiel NIEMALS mit eingefleischten Harry Potter Fans
Regel 2: Es sei denn: Du bist selbst ein Fan
Regel 3: Oder aber: Du hast einen eingefleischten Harry Potter Fan im eigenen Team
Regel 4: Wenn Regel 2 und 3 nicht positiv beantwortet werden können, gehe wieder zu Regel 1 zurück!

Alle Potter Fans ohne eingefleischten Potter-Fan im Team beachten unbedingt die weiteren Regeln:

Regel 5: Du hast Harry Potter nur mal so nebenbei geschaut? Dann Finger weg vom Spiel!
Regel 6: Du hast schon wieder vergessen, was im 1. Teil passiert ist? Dann: Lass es lieber.
Regel 7: Harry Potter ist eine Kuh und Lord Voldemort der neue König von England? Verschenk das Spiel.

Bild vom Spielkarton und dem Rätselkasten


Das Spiel
Smart 10 Harry Potter ist ein Spiel von Arno Steinwender und Christoph Reiser, das bei Piatnik erschienen ist. Es kann mit 2-8 Personen gespielt werden und ist ab 10 Jahren geeignet. Der Verlag meint zwar, dass das Spiel erst ab 12 Jahren geeignet ist, aber wir sind sicher: Harry Potter Fans dürfen hier um einiges Jünger sein (zumindest wenn sie die Bücher alle gelesen haben, die Filme sind ja teils erst ab 12 freigegeben).

„Smart 10 Harry Potter“ ist ein Nachfolger von „Smart 10“, das wir HIER (klick) bereits schon besprochen haben, auch in der Familienversion (klick). Die Regeln sind die gleichen, nur das Thema hat sich geändert – es geht um nichts, aber auch rein gar nichts anderes, als um die Geschichten um Harry Potter. Wie auch in den anderen Versionen gilt es, Fragen richtig zu beantworten.

Richtig, Smart 10 ist ein Quiz Spiel. Und deshalb solltest du schon eine gewisse Ahnung von Harry Potter haben. Außer du stehst drauf, zu verlieren. Oder du magst einem Harry Potter Fan eine Freude machen. Sei aber gewarnt: Spaß ist was anderes! Ohne Potter-Wissen hast du keine Chance.
Bist du kein Potter Fan, kannst du spätestens hier aufhören zu lesen und dich lieber einer unserer anderen Spielerezension uns widmen.

Bild vom Kasten mit der Frage: Ist ein Professor in Hogwarts? und den dazugehörigen Antworten

Für alle Potter Fans geht’s hier weiter:
Denn für euch ist „Smart 10 Harry Potter“ genau das Richtige. Hier könnt ihr euer Wissen um Hogwarts und die Dementoren mal so richtig unter Beweis stellen.
Dafür steht euch ein kleiner Zauberkasten zur Verfügung. Zaubern kann er zwar nicht, aber mit den eingravierten Symbolen schaut er schon recht magisch aus. Darin verborgen – wer hätte es gedacht – liegen die Quizkarten. 100 Fragen stehen Euch zur Verfügung und 1000 Antworten. Auf jeder Fragekarte gibt es 10 Antworten, die ihr bereits ablesen könnt. Jetzt müsst ihr entscheiden, ob die Antwort – passend zur Frage – korrekt ist oder nicht.

Hier ein kurzes Beispiel: „War Hagrid Professor in Hogwarts? Ja oder Nein“?
Die Frage ist natürlich super einfach und ihr werdet mit „Ja“ antworten. Jetzt dürft ihr den kleinen schwarzen Knopf aus dem Zauberkasten ziehen und nachsehen, ob eure Antwort korrekt ist. In diesem Fall erscheint ein grüner Haken und ihr dürft weiterraten – äh antworten. Wenn ihr aber blöderweise gedacht habt, dass Sirius Black Professor in Hogwarts war, erscheint jetzt ein rotes Kreuz unter dem schwarzen Knopf und ihr solltet euch überlegen, das mit dem Spiel vielleicht doch lieber sein zu lassen.

Bild von den beiden gerade vorgestellten Beispielantworten.

Wie auch in „Smart 10“ sind die richtig gezogenen Knöpfe eure Punkte. Ihr könnt jederzeit die Punkte sichern und dann am Zahlenrädchen am Rand des Zauberkasten einstellen. Wenn ihr nämlich zu viel wagt, sind die gerade erspielten Punkte bei einer falschen Antwort alle wieder weg und in beiden Fällen ist das gegnerische Team am Zug. Haben beide gepasst oder konnten alle 10 Knöpfe gezogen werden – was schon für mächtig viel Potter-Wissen spricht -, wird die nächste Karte eingelegt und weiter geht’s. Wer zuerst 15 Punkte gesammelt hat, gewinnt.


Fazit
„Smart 10 Harry Potter“ ist vom Spielprinzip absolut identisch mit „Smart 10“. Man könnte jetzt sagen, wer das eine mag, mag auch das andere. Aber das trifft hier natürlich keinesfalls zu. „Smart 10 Harry Potter“ sollte tatsächlich nur gespielt werden, wenn auch ein wenig Potter-Wissen vorhanden ist. Ansonsten hat man keine Chance und es gewinnt, wie in meinem Fall mein 9-Jähriger Sohn, dann eben nur, wer in der Potter-Welt zuhause ist.
Für alle, die die Bücher gelesen und Filme gesehen haben, lohnt sich der Griff zu diesem Spiel natürlich umso mehr. Dabei sind die Fragen teilweise gar nicht so einfach, wie man meint, und auch Potter-Fans werden so manche Herausforderung erleben.

Das Harry-Potter-Thema ist noch immer top-aktuell, Potter-Fans gibt es zu Genüge, sodass sich für diese der Kauf auf jeden Fall lohnt. Ob es dazu einen extra Rätsel-Kasten benötigt hätte und nicht einfach nur ein Karten-Erweiterungsset für das Originale Smart 10 ausreichend gewesen wäre, ist fraglich und sicher rein aufgrund von Marketing-Zwecken so entschieden worden.

 

Bewertung / Test
+ toller, haptische Zauberkasten
+ verschiedene Frage- und Antworttypen
+ Wer viel wagt, kann viel gewinnen (und verlieren)
+ Toll für Harry Potter Fans
– Nur für Harry Potter Fans toll

(Eine Rezension von Petra Fuchs)


Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)


ACHTUNG – hier geht es zu unserem YouTube-Kanal:
Spielecafé der Generationen – Jung und Alt Spielt – YouTube

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Familienspiel”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 75 Jahre
  • ... Altersgruppe ab 76 Jahre

Smart 10 Harry Potter (2022)

Spielidee: Arno Steinwender und Christoph Reiser
Verlag: Piatnik
Anzahl der Spielenden: 2-8 Personen
Altersempfehlung Verlag: Ab  12 Jahren
Eigene Altersempfehlung: Ab 10 Jahre oder sogar ab 8
Spieldauer: ca. 20 Minuten

Generationentauglichkeit: Sofern es sich bei allen um Potter-Fans handelt, ist es auf jeden Fall generationentauglich. Tolles Material, auch wenn die Texte gern eine Nummer größer hätten sein dürfen. Allerdings, da Harry Potter ja eher Jugendliche als Zielgruppe hat, dürfte es wohl nicht viele Senior:innen ansprechen.

Pädagogisch wertvoll:Auf Jeden Fall. Es ist ein Quizspiel, bei dem man natürlich auch was lernt und zudem wird die Haptik angesprochen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiter verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen