m/w/d – Bube, Dame, König*in von Spielköpfe (Rezension)

Bube, Dame, König*in | Kartenspiel | Spielköpfe | generationentauglich

In meinem heutigen Spielbericht, werde ich nicht über das Spielgefühl schreiben. Auch Spielregeln werde ich nicht erwähnen, denn die kennt ihr. Und ihr spielt mit diesem Spiel auch alle etwas anderes. Es gibt im wahrsten Sinne des Wortes vielfältige Möglichkeiten: Skat, Rommè, Canasta, Poker, Black Jack und vieles mehr.

Ihr habt es bestimmt schon erraten, heute geht es um das herkömmliche Kartendeck. Herkömmlich? Nicht ganz….

Kartendeck von Bube, Dame, König*in

Das Spiel
Bube, Dame, König*in
 ist ein Kartenspiel und bei Spielköpfe erschienen.

Die Spielköpfe haben mit Bube, Dame, König*in ein geschlechtsneutrales und vielfältiges Kartendeck aufgelegt. Sie gehen damit auf das sensible Thema Diversität ein. Stereotypen werdet ihr hier nicht finden. Die aufgedruckten Personen haben oftmals neutrale Gesichter, sodass sie nicht eindeutig einem Geschlecht zugeordnet werden können. Auch Abstammung, Kultur und Hautfarbe unterscheiden sich.

Die Buben und Damen des Spiels.
Stereotypen? Nein! Niemand gleicht dem oder der Anderen!

 

Der König ist nicht mehr alleinherrschend. Er teilt sich das Blatt mit der Königin.

Alleinherrscher war gestern.
Das Königsblatt enthält zwei Geschlechter.

 

Die Karten gibt es in zwei Materialvarianten. Einmal das Kartendeck aus 100%-Kunststoff, was die Karten sehr langlebig macht. Sie fühlen sich in der Hand sehr griffig und angenehm an. Als zweite Variante ist ein komplett kunststofffreies Kartendeck aus 100% recyceltem Material erhältlich.

 

Fazit
Geschlechtsneutralität und Vielfältigkeit sind aktuell ein großes Thema. Und wie so oft bei großen Themen, sind die Meinungen gespalten. Während die Einen umdenken und um Neutralität bemüht sind, führen wiederum Andere Prozesse gegen große Konzerne, weil sie sich an deren Gendern stören. Was immer man davon denken mag und auf welcher Seite man steht. Eins steht fest, wir werden bunter und auch die Spielewelt passt sich an. Erkennbar ist das auch daran, dass Spiele in der Neuauflage oft deutlich diverser aufgelegt werden (wie beispielsweise Great Western Trail oder Puerto Rico). Die Spieleköpfe gehen mit ihrem vielfältigen Kartendeck diesen Weg mit.

Preislich muss man aktuell für das Kartendeck von Spielköpfe noch etwas tiefer in die Tasche greifen, als für herkömmliche Spielkarten. Alle, die diese Einstellung teilen und denen Diversität wichtig ist, haben aber jetzt auf alle Fälle eine schöne Alternative.

 

 

Bewertung / Test
+ vielfältig
+ in zwei Materialien erhältlich
– preislich etwas teurer als herkömmliche Kartendecks

 

(Eine Rezension von Monika Glashauser)


Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)


ACHTUNG – hier geht es zu unserem YouTube-Kanal:
Spielecafé der Generationen – Jung und Alt Spielt – YouTube

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kartenspiel”

Bube, Dame, König*in (2022)

Spielidee: Spielköpfe
Verlag: Spielköpfe
Grafik: Spielköpfe
Anzahl der Spielenden: Unterschiedlich, je nachdem was man spielt.
Altersempfehlung Verlag: Keine.
Spieldauer: Unterschiedlich, je nachdem was man spielt.
Generationentauglichkeit: Ja.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiter verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen