Candy Crush für den Spieltisch – Scubi Sea Saga von Rudy Games (Rezension)

Scubi Sea Saga | Kinderspiel | ab 6 Jahren | 2 bis 5 Spielende | Reinhard Kern, Gertrude Kurzmann & Manfred Lamplmair | Rudy Games | pädagogisch wertvoll | generationentauglich

Kinder, zumindest die meisten in meinem Umfeld, haben fast tagtäglich mit Smartphones, Tablet, Play Station oder sonstigen technischen Geräten zu tun. Sie wachsen eigentlich schon damit auf und wirken oft schon sehr sicher im Umgang mit solchen Geräten. Mit den Erwachsenen ist es aber mittlerweile dasselbe. Wer spielt nicht gerne in seiner Pause oder nach Feierabend auf seinem Handy ein Spielchen. Ich gehöre definitiv auch dazu. Klar, bevorzuge ich analoge Spiele, aber ich denke, dass die meisten unter uns auch mindestens ein oder zwei Spielchen digital spielen. Zumindest hin und wieder.

Manchmal müssen auch Brettspiele mit der Zeit gehen. „Scubi Sea Saga“ verbindet die zwei Welten des analogen und digitalen Spielens. Deswegen brauchen wir diesmal einen Laptop, ein Tablet oder ein Handy sowie einen Spieltisch.

Spieleschachtel mit Inhalt

 

Das Spiel
Scubi Sea Saga
 ist ein Kinderspiel von Reinhard Kern, Gertrude Kurzmann & Manfred Lamplmair und bei Rudy Games erschienen. Es ist für 2-5 Spielende geeignet und kann ab 6 Jahren gespielt werden.

Macht man die Schachtel auf, findet man erst mal so ziemlich alles, was man für ein Brettspiel braucht. Wir haben ein Spielbrett, einen Beutel sowie verschiedene Plättchen. Doch wo ist die Spieleanleitung? Es liegt lediglich ein Blatt mit einem Code dabei. Also gut, man muss sich eine App, die natürlich kostenlos ist, runterladen. Ist dies getan, werden wir Schritt für Schritt angeleitet. Sogar für den Aufbau. Der Aufbau gehört quasi schon zum Spiel dazu, da man die Vorgaben erstmal gut beachten muss.

Spielaufbau. Die Plättchen müssen wie angegeben gelegt werden.
Wir werden Schritt für Schritt in leichter Sprache angeleitet. Die Plättchen müssen wie angegeben in die Spalten gelegt werden.

 

Wer schon mal Candy Crush oder ähnliches auf dem Smartphone gespielt hat, wird sich hier recht schnell zu recht finden. Zuerst müssen wir den Spielplan genau wie vorgegeben aufbauen und uns für ein Meerestier entscheiden. Wir werden sogar nach den Namen gefragt, den man dann eingeben kann. Oder ihr denkt euch Fantasienamen aus. Das geht natürlich auch. Wie es die Spielenden halt wünschen. Sollte mal jemand sein Tier vergessen. Keine Sorge. Alle bekommen schon zu Beginn ein Tierplättchen, das vor jedem abgelegt wird.

Beginnt das Spiel, darf man zwei Plättchen miteinander vertauschen. Sollten sich dann verschiedene Kombinationen ergeben, können viele Punkte abgesahnt werden. Während des Spiels geschehen auch verschiedene Sachen. So explodiert beispielsweiseeine Bombe oder der Hai frisst sich durch eine Reihe. Jedes Spiel verläuft anders. Man weiß nie was auf einen zukommt. Die Kinder waren immer sehr gespannt, ob beim nächsten Schritt was anderes passiert. Sind sich die Spielenden im Spielablauf sicher, könnend die Erklärungen ausgeschaltet werden.

Wer am Ende gewinnt? Natürlich der oder die mit den meisten Punkten. Gespielt wird über drei Runden. Einen Eindruck davon, bekommt ihr durch die jetzt folgende Bildergalerie.

Sind mindestens 3 gleiche Tiere verbunden bekommt man Punkte.
Um Punkte zu bekommen, müssen mindestens 3 gleiche Tiere verbunden sein.

 

Man wird angeleitet wie man das Spiel spielt.

Es wird angegeben in welchem "Fluß" die Plättchen geschoben werden.
Der „Fluss“, also in welche Richtung die Plättchen geschoben werden, wird ebenfalls vorgegeben und variiert.

 

Auch bei der Punkteverteilung wird geholfen.
Wie viele konnten verbunden werden? Auch hier, wurde die Handhabung sehr einfach gehalten.

 

Ab der 2. Runde kommen Zusatzaktionen wie die Bombe oder eine Schatztruhe mit ins Spiel.
Was ist denn jetzt passiert? Ab der 2. Runde kommen Zusatzaktionen ins Spiel. Nicht immer sind diese willkommen.

 

Eine Wasserbombe taucht auf.
Ohweh… eine Wasserbombe… Was das wohl bedeutet?

 

Fazit
Am Anfang war ich skeptisch, ob das funktionieren würde, doch „Scubi Sea Saga“ hat mich echt positiv überrascht. Die Kinder waren sofort Feuer und Flamme. Auch erwachsene Spielfreunde fanden Gefallen daran. Eine Freundin meinte, dass es etwas total beruhigendes hat. Die App wurde harmonisch aufgebaut. Wenn man möchte, kann man sogar eine Hintergrundmusik einschalten. 

Durch die einfache gehaltene Schritt-für-Schritt-Erklärung fanden sich die Kinder meist schnell zurecht und spielten auch gerne mal ohne die Erwachsenen. Natürlich sollte aber dann schon ein Kind lesen können.

Die Symbole sind groß und übersichtlich gestaltet. So sollten auch Senioren/Seniorinnen nicht allzu große Schwierigkeiten haben, wenn sich der Nachwuchs sich von der digitalen Welt nicht trennen kann. So könnten beide Seiten zufrieden sein.

 

Bewertung / Test
+ analog trifft auf digital
+ hübsche Gestaltung
+ einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung
– das Spielbrett hätte etwas hochwertiger sein können
– man benötigt ein digitales Medium
– ich vermisse eine Solovariante

 

(Eine Rezension von Christiane Köstlinger)

Rezensentin Köstlinger Christiane

 

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kinderspiel”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • Altersgruppe 50 bis 70 Jahre

Scubi Sea Saga (2018)

Spielidee: Reinhard Kern, Gertrude Kurzmann & Mannfred Lamplmair
Grafik: Reinhard Kern
Verlag: Rudy Games
Anzahl der Spielenden: 2-5 Personen
Altersempfehlung Verlag: Ab 6 Jahren
Spieldauer: 30 Minuten

Generationentauglich: Ja, obwohl es natürlich ein Kinderspiel ist. Candy Crush Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Farben sind übersichtlich und groß gestaltet. Auch die Plättchen haben eine gut ersichtliche Größe.

Pädagogisch wertvoll: Das Kind lernt Konzentration und Ausdauer, sowie den Überblick über das Spielfeld zu halten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiter verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen