Volle Möhre würfeln – KaZock von Piatnik (Rezension)

KaZock | Kinderspiel | ab  6 Jahren | 2 bis 5 Spielende | Reiner Knizia |  Piatnik 

Mit unseren Würfeln können wir erreichen, Karottenplättchen aus der Mitte zu bekommen oder den Mitspielenden Karotten abzuluchsen. Natürlich geht es darum, am Schluss die meisten davon zu haben.

Spielkarton und Inhalt

 

Das Spiel
Titel ist ein Kinderspiel von Reiner Knizia und bei Piatnik erschienen. Es ist für  2 – 5 Spielende geeignet und kann ab 6 Jahren gespielt werden.

Je nach Anzahl der Spielenden kommen eine Anzahl von Karottenplättchen in die Tischmitte. Die größeren Plättchen mit den Karottenbündchen haben einen Wert von 5. Dann kann es auch schon losgehen. Jede:r hat drei Würfe.

Drei Würfel, zwei zeigen eine Zwei, einer zeigt eine Karotte
Das bringt 5 Karotten, davon eine von den Mitspielenden.

Bei einer 1 oder einer 2 bekomme ich Karotten aus der Tischmitte. Bei der abgebildeten einen Karotte bekomme ich eine von einer:einem Mitspielenden rechts von mir.

Drei Würfel mit unterschiedlich gewürfelten Symbolen
Dieses Ergebnis führt zu Verschiebungen.

Hier sind nun die anderen Symbole: Bei zwei abgebildeten Karotten bekommen ich also zwei von Rechts, bei den durchgestrichenen Karotten gebe ich zwei aus meinem Vorrat weiter, bei der Karotte mit den Pfeilen bekomme ich von jedem:jeder eine Karotte. Ja, das klingt ungemein spannend. Aber schließlich ist es ein Kinderspiel.

Bei den drei Würfen kann ich schauen, friedlich etwas aus der Mitte zu bekommen oder ich kann versuchen, die anderen zu ärgern und deren Karotten wieder abzuluchsen. „Heckmeck am Bratwurmeck“ hat da Ähnlichkeiten, ist aber viel komplexer.

Die Anleitung ist entsprechend kurz, dabei gut verständlich. Das Material ist gut, die Würfel angenehm groß, die Symbole sind gut unterscheidbar.

Fazit

KaZock ist schnell mal zwischendurch gespielt. Es hängt von den beteiligten Kindern ab, wieviel Spaß es macht. Denn nur konfrontativ kommt Spannung auf und die gilt es auszuhalten. Es ist gut geeignet, als Elter(n) oder Großelter(n) mal eben mit Kindern zu spielen. KaZock ist  sogleich verstanden und zudem flott runtergespielt. Die Altersangabe ab 6 finde ich in Ordnung, denn es gilt, auch mal Frust auszuhalten.

Bewertung / Test
+ leicht verständlich
+ gutes Material
– wenig Spieltiefe (wenn man denn mehr will, ansonsten ist das völlig in Ordnung)

 

 

(Eine Rezension von Paul Theisen)


Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kinderspiel”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre

KaZock (2020)

Spielidee: Reiner Kniza
Grafik: Fiore GmbH
Verlag: Piatnik
Anzahl der Spielenden: 2 – 5
Altersempfehlung Verlag: ab 6 Jahren

Spieldauer: 15 Minuten

Generationentauglichkeit: vom Material her ja, Zielgruppe sind aber Kinder. Gut geeignet für Großeltern, um Enkel ans Spielen heranzuführen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiter verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen