Buntes Burano – ein farbenfrohes Familienspiel von Board Game Circus (Rezension)

Buntes Burano – ein farbenfrohes Familienspiel | Wie-Min Ling | Board Game Circus | 1 – 4 Spieler | ab 10 Jahren

 

Bunt, bunter, Burano. Die meisten von uns waren wohl noch nicht in Burano im Nordosten von Venedig. Die bunten Häuser, die Cafés und Läden laden zum Schlendern ein. Dies kann man nun zumindest auf dem Spieltisch im Spiel von Wie-Min Ling.

 

Ziel des Spieles ist es, eine bunte Häuserreihe aus fünf Häusern zusammen zu bauen. Dazu muss man in jeder Runde aus der allgemeinen Auslage mindestens ein Häuserteil nehmen. Nimmt man nicht die maximalen drei, erhält man Geld. Dies braucht man, um im Laufe des Spieles die Häuser bauen zu können. Ist ein Haus fertig gestellt, wird es von den Einheimischen und den TouristenInnen bewundert. Aus einer Vielzahl von Karten sucht man eine Person aus, die am Ende des Spieles bei der Wertung Siegpunkte einbringt. Dabei hat jeder unterschiedliche Vorlieben. So hat ein Geschäftsmann Interesse an vielen Mensch, andere bewundern die Blumenpracht oder erfreuen sich an den Katzen. Die Polizei findet es natürlich sehr gut, wenn die Häuser gut beleuchtet sind und der Weihnachtsmann, wie soll es anders sein, braucht auf jedem Haus einen Kamin!

 

 

Der Grundmechanismus ist denkbar einfach. Ich nehme Karten und verbaue sie im Laufe des Spieles. Doch der Kniff ist es abzuwägen, welche Teile mit welchen TouristenInnen oder Einheimischen die meisten Punkte geben. Warte ich lieber bis in der Auslage ein passenderes Teil auftaucht und gehe das Risiko ein, dass meine Wunschperson dann schon ein anderes Haus bewundert? Muss ich auch mal ein geschlossenes Fenster in Kauf nehmen, weil das Kartenteil mir andere Vorteile bringt?

 

Fazit

Buntes Burano ist ein ruhiges Spiel, das man in entspannter Atmosphäre mit der ganzen Familie über Generationen hinweg spielen kann. Es gibt keine aufregenden Höhepunkte oder Kämpfe, die es auszufechten gibt. Sollte einmal eine Wunschkarte weg sein, wird sicher eine ähnlich passende vorhanden sein.

Dieser Umstand macht das Spiel aber keineswegs langweilig! Das taktische Überlegen, auf welche Karte man spielt und auch mal wenige Karten zu nehmen, um an Geld zu kommen, lässt die grauen Zellen schon anlaufen! Auch für Solospieler bietet es eine gelungene Variante an.

Das wenige Material (Münzen und Karten) ist von guter Qualität und farbenfroh gestaltet. Das Spiel braucht einiges an Platz auf dem Tisch und kann daher leider nicht mal eben im Café ausgepackt werden. Der Aufbau ist schnell erledigt und auch das Einpacken ist dank einer Einsortierhilfe auf dem Schachtelboden ebenso zügig.

 

Bewertung / Test

+ einfache Mechanik
+ farbenfrohes Design
+ hoher Wiederspielreiz
+ Rundenablauf und Wertungsübersicht
+ Regelheft verständlich und gut strukturiert
+ Symbolik ermöglicht auch farbenblinden das Spielen

– hoher Platzbedarf

 

(Eine Rezension von Julia Schneider)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Familienspiele”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 75 Jahre
4.5

Buntes Burano (2019)

Spielidee: Wei-Min Ling
Grafik: Maisherly
Verlag: Board Game Circus
Spieler*innenanzahl: 1-4 SpielerInnen
Altersempfehlung Verlag: ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 30 Minuten

Generationentauglich: Buntes Burano bietet sich durch seine ruhige Atmosphäre und die seichte Thematik durchaus als Spiel für die ganze Familie an. Die Spielmechanik sollte keine Schwierigkeit darstellen.

Kommentare sind geschlossen.