Ziele

Allgemein

  • Förderung des intergenerativen (generationenübergreifenden) Zusammenlebens und Gestaltung des demografischen Wandels
  • Förderung der Begegnung von Nachbarschaften und der verschiedenen Generationen
  • Förderung von Inklusion und sozialer Teilhabe
  • Förderung von Toleranz und sozialem Miteinander
  • Förderung und Stärkung von sozialen Kompetenzen, sowie Fertigkeiten und Fähigkeiten der Zielgruppen
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements

Konkrete Ziele bis Sommer 2019:

  • Pädagogische Begleitung des Vereins durch eine Fachkraft ab Januar/Februar 2019
  • Ausbau der Öffnungszeiten der Begegnungsstätte mit 3-4 Öffnungstagen im Monat
  • 2-3 Tage die Woche Arbeit in und mit Einrichtungen
  • Die Eröffnung einer Jugend- und Seniorengruppe im Spielecafé
  • Außerschulische Angebote mit Kindergärten und Schulen
  • Erweiterung des Ferienprogramms für Kinder und Jugendliche
  • Kleinprojekte in Altenheimen
  • Einbezug weiterer Ehrenamtlicher unter Anleitung der pädagogischen Fachkraft
  • Intensive Öffentlichkeitsarbeit und Ausbau des Netzwerkes
  • Etabilierung des Generationenspiel-Siegels in der Spielebranche

Unser erstes Ziel war es, dass im Frühling 2018 das Spielecafé der Generationen in Pfarrkirchen soweit ausgebaut ist, das wir mindestens drei Spieleabende monatlich anbieten, an denen im Durchschnitt zwanzig Besucher teilnehmen. (Dieses Ziel haben wir erreicht!)

 

 

Videos über unser Projekt:

 Vortrag/Präsentation des Vereins in Berlin / Start Social 01/2018

 Interview mit Cliquenabend 2017.
Schaut es Euch an und erfahrt mehr über das Sozialprojekt:

Der Bog (Klick) und der YOUTUBE Kanal (Klick) von Cliquenabend

 

Interview vom Brettspiel-Hero,
uns und Uwe Rosenberg 11/17


Der YOUTUBE Kanal vom Brettspiel-Hero (KLICK)

Kommentare sind geschlossen