Schon wieder Wikinger? – Ja! “Raids” überzeugt nicht nur mit der Ausstattung (Rezension)

„Hey Hey Wickie, die Wikinger …“ – ja, was für ein frisches Thema für ein Spiel. Und schon wieder sind es die „bösen“ Nordmänner, die plündernd die Küsten entlang schippern. „Raids“ bedient sich auf den ersten Blick an den typischen Klischees. Das Spiel hat aber mehr zu bieten als diesen Vorurteilen nachzugehn. Und weil es grafisch und materialtechnisch ein absoluter Leckerbissen ist, verzeihe ich das abgenudelte Thema gern. Raids ist ein Rondell-Spiel. Mit unseren Schiffen…

weiter lesen…

Salamamba ein märchenhaft kooperatives Kinderspiel von Piatnik (Rezension)

Ok, ich muss gestehen: Ich liebe kooperative Spiele. Und über kooperative Kinderspiele freue ich mich umso mehr. Wenn Kinder nicht gegeneinander, sondern miteinander spielen, kommt weniger Frust auf und die Chance ist hoch, dass man den lieben Kleinen aufgrund von Niederlagen das Spielen nicht bereits in jungen Jahren vermiest. Gemeinsam Welten erkunden, Aufgaben lösen, miteinander verhandeln und sich gegenseitig helfen – ja, dies fühlt sich für Kinder dann doch anders an, als Konkurrenz, Wettkampf und…

weiter lesen…

Zoar bietet spannendes Rennen durch die Wüste, wären nur die Götter nicht (Rezension)

Was ist ein Volk ohne sein Relikt, sein Heiligtum. Und jetzt haben wir es irgendwo in der Wüste verloren. Also lasst uns die Wüste durchqueren, es finden und schnell nach Hause bringen. Irgendwie lustig, denn zur gleichen Zeit haben auch die anderen Stämme ihr Relikt in der Wüste verloren. Also machen sich alle Stämme gleichzeitig auf den Weg. Dass man sich dabei schon mal auf die Füße tritt und es dabei zu Streit und Fight…

weiter lesen…

Wenn Schnecken um die Wette schleimen – Schneck-die-wupp! von Haba (Rezension)

Auf die Schnecke, fertig los. Wer wird wohl die schnellste Schnecke des bunten Gemüsegartens sein? Der Startschuss fällt und schon wird losgeschleimt. Vorbei an Tomaten und Blumen, hinweg über Steine und ja – sogar die Konkurrenten. Denn eine Schnecke kennt kein Erbarmen. Über alles, was sich im Weg befindet, wird einfach hinweggeflutscht. Schließlich kleben die kleinen Schleimer wunderbar und fallen selbst senkrecht weder von Hauswand noch Pflanzen herunter. Das Rennen bleibt auf jeden Fall spannend…

weiter lesen…

Werde der neue Bärenkönig – Wangdo von Mandoo (Rezension)

Wenn auch nur selten – ab und zu gibt’s bei uns Rezensionen von Spielen, die nicht auf Deutsch erhältlich sind. Warum das? Nun zum einen, da es in Deutschland reichlich SpielerInnen gibt, die gut Englisch können und zum anderen, da wir durch unsere positiven Erfahrungen mit dem Spiel eventuell zu einer Lokalisierung beitragen können. Heute rezensieren wir solch ein Spiel für Euch, ein wenig mit der Hoffnung, dass es vielleicht auch bald auf Deutsch erscheinen…

weiter lesen…

Wenn aus Werwölfen Ratefüchse werden – „Insider“ macht vieles gut (Rezension)

In „Insider“ werden aus den Wölfen Ratefüchse, denn es gilt nicht nur, einen geheim agierenden Insider in ihren Reihen zu enttarnen, sondern auch einen Begriff zu erraten. Der Spielleiter zieht eine Karte und merkt sich den Begriff. Dann legt er die Karte offen auf den Tisch, während alle Spieler die Augen geschlossen haben. Nur der Insider darf sich die Karte ansehen. Auch der Spielleiter weiß nicht, wer der Insider ist. Die Karte wird verdeckt und…

weiter lesen…

Codenames Pictures von Czech Games Edition in XXL (Rezension)

Wir lieben Spiele in XXL Version. Warum liegt klar auf der Hand: Endlich kann jeder am Spieletisch Texte und Symbole besser erkennen. Zudem lässt sich das Material besser greifen und fällt nicht bei jeder Gelegenheit um oder verschiebt sich. Leider viel zu oft mindert fummeliges Zubehör den Spielespaß gehörig. Vor allem wenn es sich um Spiele handelt, die man gerne mit SeniorInnen oder Kindern spielen möchte. Da wird es dann schnell anstrengend, wenn das Material…

weiter lesen…

Wenn Bauen immer so einfach wäre – mit “City of Rome” macht Städtebauen Spaß (Rezension)

Städtebauen ist ein beliebtes Thema für Spiele. Es gibt unzählige Spiele, die sich diesem Thema widmen. Aber auch zurecht, denn es ist eines der wichtigsten Elemente beim Spiel. Man erschafft etwas, macht es besser und größer, und letztlich ist man stolz auf das, was man erreicht hat. Und wenn man es am besten von allen Mitspielern gemacht hat, ist man auch noch der Gewinner. Aber auch als Verlierer fühlt man sich gut, denn man hat…

weiter lesen…

“Foppen” ein neues – altes – Kartenspiel mit Kniff von 2F-Spiele (Rezension)

Kartenspiele gibt es wie feinen Sand am Meer. Dennoch schaffen es findige Autoren immer wieder, dem klassischen Stichspiel durch clevere Kniffe neue Facetten zu verleihen. Auch Friedemann Friese, der sich mit Spielen wie “Funkenschlag” und “Fabelsaft” einen Platz in den Herzen der Brettspieler ergattert hat, beschert uns mit “Foppen” ein neues – altes – Kartenspiel mit Kniff, das bereits 1995 das erste mal das Licht der Welt erblickte und 2018 in einer optisch und inhaltlich…

weiter lesen…

Ein Spiel über Gefühle – Das Farbenmonster von Huch! (Rezension)

Das erste Mal gespielt, dachte ich: Hach, DIESES Spiel ist DAS ideale Spiel für die pädagogische Arbeit. Denn es geht um Gefühle. Und Gefühle benennen oder gar zu beachten fällt in unserer Gesellschaft nicht jedem leicht. Wie oft hat man die Sprüche gehört: „Ein Indianer kennt kein Schmerz“ oder Du „Heulsuse“, bzw. sei „Endlich still und hör auf zu weinen“? Viel zu oft fürchte ich. Und wenn man als Kind diese und ähnliche Sätze immer…

weiter lesen…