Feinschliff gelungen – Gaia Project überarbeitet Terra Mystica (Rezension)

Gaia Project (von Helge Ostertag und Jens Drögemüller bei Feuerland)  ist ein  komplexes Kennerspiel, für das man Spielerfahrung mitbringen sollte, für 1-4 SpielerInnen ab 12, 90-150 Minuten. Kinder großer Hollywood-Stars ändern gern mal ihren Namen, damit sie nicht ständig am Erfolg ihrer Eltern gemessen werden. So können sie sich ihre eigenen Meriten verdienen und ihr Erfolg wird ihnen und nicht ihrem großen Namen zugeschrieben. Gaja Project geht den anderen Weg und schreibt den Namen des…

weiter lesen…

Smartphone statt Lupe – Ermittlung auf neumodische Art in Chronicles of Crime von Corax Games (Rezension)

Ab wann ist ein Brettspiel ein Brettspiel? Natürlich wenn ein Spielbrett beiliegt, ist doch klar. Aber was, wenn das Spielbrett eigentlich nur Makulatur ist und das eigentliche Spiel im Smartphone stattfindet? Was, wenn das ganze sogar noch mit einer Prise Virtual Reality gewürzt wird? Corax Games nimmt 1 bis 4 Hobby-ErmittlerInnen ab 14 Jahren in Chronicles of Crime mit nach London, wo Scotland Yard auf unsere Mithilfe setzt, um kooperativ spannende Kriminalfälle aufzuklären.

weiter lesen…

Neuer Trend im Spielebereich und gleich alles richtig gemacht – “Adventure Games” von KOSMOS (Rezension)

Adventure Games sind Geschichten-erzählende Rätsel-Spiele, eng verwandt mit “Escape the Room”-Spiele, für 1 bis 4 Spieler ab 12/16 Jahren (je nach Abenteuer) von Matthew Dunstan und Phil Walker-Harding, erschienen bei KOSMOS. Ich lese gerne Thriller. Weil sie spannend und gleichzeitig entspannend sind. Mitzuverfolgen, wie ein paar Leute ein verzwicktes Rätsel lösen, meist ganz nah am Scheitern, das hat irgendwie etwas von Spielen eines Expertenspiels. Aber manchmal muss ich mich ärgern. Wenn der Kommisar oder die…

weiter lesen…

Cat Crimes, ein Logik-Solo-Spiel von Thinkfun/Ravensburger (Rezension)

Der Solospieler bin ich eigentlich nicht. Aber Knobelspiele haben es mir angetan. Vor allem wenn man mal krank im Bett liegt oder keine MitspielerInnen hat, sind sie doch sehr praktisch. Daher freue ich mich immer sehr, wenn wieder neues zum Denken und Tüfteln herauskommt. Das Spiel Cat Crimes ist ein Logikspiel von Thinkfun, im Vertrieb von Ravensburger. Es ist für eine Person geeignet und kann ab 8 Jahren gespielt werden. In Cat Crimes gilt es…

weiter lesen…

Züge, Aktien, 45 Minuten – kann das in “Railroad Rivals” gut gehen? (Rezension)

Wer sich etwas in der Spieleszene auskennt, kennt die gigantischen Zeitverschlinger, die unter dem Namen 18xx zusammengefasst werden. Man baut Eisenbahnen und handelt mit den Aktionen der Zuggesellschaften. Und das manchmal nächtelang. Ein Kennerspielerherz schlägt dabei höher. Jetzt kommt da so ein Spielchen daher, das ebenso Eisenbahngesellschaften, Gleisbau und Aktien zum Thema hat. Und … Überraschung! Es funktioniert richtig gut. Nur ohne Zeitaufwand, ohne trockene Rechnerei und das auch zu zweit richtig gut spielbar ist.…

weiter lesen…

Ein Krimi im Hosentaschenformat – Sherlock – Tod am 4. Juli von ABACUSSPIELE (Rezension)

Wer heutzutage ein bisschen Detektiv spielen will, dem bietet der Brettspielmarkt ein breites Angebot. ABACUSSPIELE hat mit der Sherlock-Reihe ein mittlerweile sechs Teile umfassendes, kooperatives Spielsystem für 1-8 Spieler ab 12 Jahren entwickelt, das locker in die Hosentasche passt und es auf die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2019 geschafft hat. Wir haben uns mit Sherlock – Tod am 4. Juli den zweiten Teil dieser Reihe angesehen.

weiter lesen…

Kleines Kartenspiel mit Potenzial – “Dwarf” auf Kickstarter kann gut werden (Rezension)

(Achtung! Bilder stammen von einer vorläufigen Vorproduktion, werden sich bis zum fertigen Produkt noch ändern!) Wenn Zwerge in den Tiefen ihrer Mine nach Schätzen graben, wissen sie vorher nicht, was sie denn ans Licht holen. Ähnlich ergeht es mir mit diesem Spiel. “Dwarf” liegt bei mir auf dem Tisch als  unfertiges Kartenspiel, das demnächst auf Kickstarter um die Gunst der Käufer buhlen wird. Da sich am Material und den Regeln noch einiges ändert (und ändern…

weiter lesen…

Nur wenig Sand im Getriebe – “Feiner Sand” von 2F-Spiele (Rezension)

Ja ich geb es zu, ich fahr lieber ans Meer als in die Berge. Meer, Sandstrand, Entspannung haben einen höheren Reiz als 1000 Höhenmeter. Da kann so ein Spiel wie „Feiner Sand“ schon schnell mal verführen. Sandburgen gebaut hab ich zwar noch nie, aber ich kann es mir gut vorstellen – am Strand, Meer, blauer Himmel, Entspannung … Nun, das Spiel bietet eigentlich nichts davon. Sandburgenbauen ist nur Nebensache, Meer und blauer Himmel sieht man…

weiter lesen…

Lüftet das Geheimnis von Eldorado in einem Escape Room Spiel von ABACUSSPIELE (Rezension)

Escape Rooms (“Fluchträume”) haben vor knapp einem Jahrzehnt ihren Siegeszug rund um die Welt angetreten und erfreuen sich seither zunehmender Beliebtheit. Es handelt sich meist um einen oder gar mehrere Räume, in denen die Spieler eingesperrt werden und unter Zeitdruck eine Reihe von Rätseln lösen müssen, um aus diesen Räumen zu entkommen. Dieses spannende Konzept hat in verschiedenen Varianten längst den Weg auf heimische Küchen- und Wohnzimmertische gefunden. Die Deckscape-Reihe von ABACUSSPIELE versucht die Atmosphäre…

weiter lesen…

Der wohl kleinste Escape Room – „Deckscape – Der Test“ im Test (Rezension)

Deckscape – Familienspiel – ab 12 Jahren – 1 bis 6 SpielerInnen – Martino Chiacchiera und Silvano Sorrentino / Abacusspiele Gerade 13 x 10 cm ist er groß, der Escape-Room, in den wir eingesperrt werden und mit Hilfe von gelösten Rätseln entkommen sollen. Für sechs Personen wird es schon mal eng. Auch im übertragenen Sinn, denn will man die Rätsel lösen, die auf Karten stehen, muss man oft die Karten genau betrachten, sollte diese aber…

weiter lesen…