Mit Volldampf zu den Sternen! Space 1889 ein Rollenspiel von Ulisses (Rezension)

Space 1889 | Pen&Paper Rollenspiele| ab 12 Jahren | 3 bis 8 Spieler*innen | Ulisses North America (Uhrwerk-Verlag)   So oder ganz anders könnte es auch in ihrem Spiel geschehen: Wohlig sank Rittmeister Wilhelm-Erwin zu Rummelsburg in seinem Liegestuhl zurück, und schnallte sich fest. Er öffnete den obersten Kragenknopf seiner Paradeuniform und genoss wie die Sonne seinen gewachsten Schnurrbart kitzelte. Über ihm glänzte silbern die große Zeppelinhülle, unter ihm hangelten sich levrierte Pagen zwischen den…

weiter lesen…

#CoronaTippdesTages 7 – Rollenspiele (Pen&Paper) für Familien

#CoronaTippdesTages 7 Taucht mit Euren Kinder ein, in die Welt des Pen&Paper. Dies sind fantasievolle Rollenspiele, die in einer bunten Hintergrundwelt mit einer lebendigen Geschichte spielen und an der jede/r HeldIn mitwirken kann. Mit nichts als Pen & Paper, also Stift und Papier, bewaffnet, kann man am Wohnzimmertisch in seiner Fantasie Abenteuer erleben, unzähligen Gefahren begegnen und unsterblichen Ruhm erlangen. Als Zauberer oder Krieger, Elf oder Zwerg werdet Ihr mit den dunklen Geheimnissen des Reiches…

weiter lesen…

Aus dem Leben einer Rollenspielgruppe Cthulhu Teil 1 – für Horrorfans

Rollenspiele rezensieren? Schwer bis unmöglich. Denn entweder muss man das Meiste verschweigen – da man den LeserInnen sonst spoilert oder aber man raubt potentiellen SpielerInnen den Spielespaß, da sie zu viel über etwaige Geheimnisse erfahren. Also rezensieren wir Rollenspiele nicht. Sondern wir schreiben Geschichten. Geschichten, die in keinem der Bücher stehen und doch die Seele des jeweiligen Rollenspiels erahnen lassen. Niemals hätte er es betrachten sollen! Doktor Charles Buckingham spürte jeden einzelnen Schlag der Trommeln,…

weiter lesen…

Ein Rollenspiel nur für Kinder??? Tales of Equestria von Ulisses (Rezension)

(Storypart) Vorsichtig lugte Tomb Searcher um die Ecke. Es roch nach Moder, uralten Pflanzen und kaltem Stein. Behutsam, um nicht noch mehr Staub aufzuwirbeln, holte das wagemutige Pony Luft. Zahllose Gefahren lagen hinter ihr, bewältigt im letzten Augenblick, nur um zu diesem Punkt zu gelangen. Der Gang lag wie ein weit aufklaffendes Maul vor ihm, als wollte die Ruine des alten Tempels sie in einem Stück verschlingen. Die nächste Wand war nicht zu sehen, verdeckt…

weiter lesen…