Ein Spiel über Gefühle – Das Farbenmonster von Huch! (Rezension)

Das erste Mal gespielt, dachte ich: Hach, DIESES Spiel ist DAS ideale Spiel für die pädagogische Arbeit. Denn es geht um Gefühle. Und Gefühle benennen oder gar zu beachten fällt in unserer Gesellschaft nicht jedem leicht. Wie oft hat man die Sprüche gehört: „Ein Indianer kennt kein Schmerz“ oder Du „Heulsuse“, bzw. sei „Endlich still und hör auf zu weinen“? Viel zu oft fürchte ich. Und wenn man als Kind diese und ähnliche Sätze immer…

weiter lesen…

Glisse Glace – ein Pinguin Schnipp-Spiel für Kinder von DJECO (Rezension)

Pinguine. Das sind die süßen unförmigen Vögel mit weißem Bauch und grau bis schwarzem Federkleid. Wenn sie so wackelnd durch die Antarktis watscheln, erinnern sie zeitweise an Michelinmännchen. Die hauptsächlich im Meer lebenden Schwimmer, faszinieren Groß und Klein. Sie sind süß und ziehen einen durch ihre anscheinende Ungeschicklichkeit in den Bann. Ideal also, um mit ihnen ein Kinderspiel zu gestalten. So ungeschickt wie es anmutet, sind Pinguine aber gar nicht. Sie sind ideale Schwimmer und…

weiter lesen…

Space Escape von Game Factory – ein kooperatives Kinderspiel (Rezension)

Nacktmulle. Noch nie davon gehört? Nacktmulle sind winzige Nagetiere ohne Fell. Sie sind also wirklich nackt und machen ihrem Namen daher alle Ehre. Dass nun Nacktmulle die Helden eines Kinderspieles sein sollen, klingt interessant. Und das ist es auch tatsächlich: Denn vor jeder Testpartie fragten uns die Kinder erst einmal über die eher hässlichen Tierchen aus. Was sie sind, ob es sie wirklich gibt. Gut, dass wir uns vorbereitet hatten und dann erzählen konnten, dass…

weiter lesen…

Alle gegen Rudi, ein kooperatives Kinderspiel von NSV (Rezension)

Ein warmer Sommertag. Vier Freunde treffen sich zu einem Wettrennen. Wer wird wohl der erste sein? Jeder ist sich sicher: Rudi, die Rennmaus wird Sieger werden. Ist doch klar. Wie sollte denn der Igel die schnelle Flitzemaus überholen? Das könnte noch eher dem Hund oder vielleicht dem Bären gelingen. Der Startschuss ist gefallen. Und schon verschwindet Rudi in einer Staubwolke um die Kurve. Ob das Rennen wohl gelaufen ist? Aber nein, die anderen Tiere holen…

weiter lesen…

Ein wahnwitziges Rennen durch den Dschungel, Jungle Race von Cranio Creations (Rezension)

Mitten im Dschungel treffen sich fünf verrückte Freunde zu einem wahnwitzigen Autorennen. Wer wird wohl der schnellste Rennfahrer sein und auf dem Podest ganz oben stehen? Etwa das Kaninchen im seinem Karottenflitzer? Oder der Gorilla in Bananenfahrzeug? Das Automobil des Elefanten sieht aber auch richtig schnell aus, zumindest wirkt es so, wenn die Elefantenohren im Fahrtwind segeln. Die Giraffe hat es auf jeden Fall schwer, ihren langen Hals unten zu halten, um somit ihrer Rennsemmel…

weiter lesen…

Concept Kids Tiere von Repos – ein kooperatives Spiel das überzeugt (Rezension)

Es lebt im Wald und ist orange. Es ist mittelgroß und frisst gerne Fleisch. Vier Beine hat es außerdem. Ja genau, den Fuchs suchen wir. Das war ja nun recht einfach. Machen wir es etwas schwerer: Was lebt auf der Wiese, ist grün und hat mehrere Beine? Hättet ihr gewusst, dass wir den Grashüpfer suchen? Wie ihr seht, geht es bei „Concept Kids Tiere“ darum, Tiere zu erraten. Der Verlag Repos knüpft damit an das…

weiter lesen…

Lernspiele im “Lego-Duplo-Look” von Hubelino (Rezension)

Vor einigen Monaten haben wir Knobelspiele von Hubelino rezensiert. (Hier geht es zur Rezension) Die Kombination aus Stecksteinen, die mit Lego Duplo kompatibel sind und Kobelspiel gefiel uns richtig gut. Diesmal präsentieren wir Euch vier verschiedene Spiele, auch mit dem bewährten Stecksystem, bei dem Kinder Buchstaben und Zahlen kennenlernen, bzw. Rechnen und Lesen üben können. Unser Fazit vorab: Die Idee, Lernspiele mit Stecksteinen darzustellen, gefällt uns richtig gut. Auf der einen Seite können diese Spiele…

weiter lesen…

Rechnen lernen kann auch Spass machen – Abenteuer 1×1 von Haba (Rezension)

Rechnen lernen ist mühsam. Und macht einfach keinen Spaß. Zumindest geht es vielen Kindern so, die sich nicht für Mathematik begeistern können. Dass sie dabei alle nicht drum herum kommen, rechnen zu lernen, ist uns wohl allen klar. Doch warum müssen es immer trockene Übungen oder gar stupides Auswendiglernen sein? Wir wissen doch heute alle, dass Kinder am besten spielerisch lernen. Durch experimentieren, durch forschen, durch Geschichten und durchs Spiel. Nicht immer gestaltet es sich…

weiter lesen…

Wenn ein Spiel aus der Rolle fällt – “Shabono” von kiehly braucht flinke Hände und wachsame Augen (Rezension)

Da purzeln sie aus der Rolle, jede Menge Chips mit Tierbildern darauf, und jetzt wird schnell gesammelt. Jeder Spieler muss (in der ersten Runde) die Chips einer bestimmten Tierart sammeln und sie in seinen Sammelring legen. Und zwar so schnell es geht. Und das auch nur mit einer Hand. Da geht schon so einiges drunter und drüber, dass es eine wahre Freude ist. Dabei gibt einer der Spieler das Tempo vor. Denn reihum wird jeder…

weiter lesen…

Emojito von Huch! (Rezension)

Wir tauchen ein, in die Welt der Emotionen. Wie mag sich der Wurm wohl gerade fühlen, der an der Angelschnur hängt? Oder der schlaue Uhu auf dem Baum? Wie mag es wohl der Rakete gehen, kurz bevor sie in den Himmel geschossen wird? Oder der Schnecke, die als erstes durchs Ziel rauscht? Heute geht es aber nicht um das Wahrnehmen von Gefühlen, sondern darum, wie ein Gefühl im Gesicht des betreffenden Wesens aussieht. Wie lassen…

weiter lesen…