Silver & Gold von NSV, ein tolles Familienspiel für Roll(Flip)`n Write Fans (Rezension)

Silver & Gold – Familienspiel – ab 8 Jahre – 2 bis 4 Spieler – Phil Walker-Harding/NSV – generationentauglich Roll n`Write Spiele sind in. Würfel werfen, irgendetwas auf seinem Wertungsblock markieren und auf viele Punkte hoffen. Kniffel ist wohl das bekannteste Spiel dieses Genres, aber auch Qwixx dürfte den vielen bekannt sein. Letztens hat man sogar Imperial Settlers als Roll & Write herausgebracht. Gemeinsam ist ihnen der einfache Einstieg und das gemütliche Dahinspielen. Wunderbar geeignet…

weiter lesen…

Blöde Kuh – Ein lustiges Ärgerspiel für die ganze Familie (Rezension)

Als Vielspieler erstaunt es mich immer wieder, wie viel Spaß in einem einfachen Kartenspiel stecken kann und vor allem, mit welchem Einfallsreichtum Autoren einem Stapel Karten immer wieder etwas neues und aufregendes entlocken können. Bei Blöde Kuh des Verlags Drei Hasen in der Abendsonne  dreht sich alles um einen Haufen unliebsamer Tiere, die man seinen Mitspielern unterjubeln möchte. Doch Vorsicht! Dieses Spiel kann Spuren von Ärger enthalten!

weiter lesen…

Salamamba ein märchenhaft kooperatives Kinderspiel von Piatnik (Rezension)

Ok, ich muss gestehen: Ich liebe kooperative Spiele. Und über kooperative Kinderspiele freue ich mich umso mehr. Wenn Kinder nicht gegeneinander, sondern miteinander spielen, kommt weniger Frust auf und die Chance ist hoch, dass man den lieben Kleinen aufgrund von Niederlagen das Spielen nicht bereits in jungen Jahren vermiest. Gemeinsam Welten erkunden, Aufgaben lösen, miteinander verhandeln und sich gegenseitig helfen – ja, dies fühlt sich für Kinder dann doch anders an, als Konkurrenz, Wettkampf und…

weiter lesen…

Top Race erscheint im neuen Gewand: Downforce von Iello (Rezension)

Wir sind Fans von Rennspielen. Und da gibt es so einige Gute auf dem Spielemarkt. Down Force fiel uns bei der Veröffentlichung dennoch sofort auf. Denn hierbei handelt es sich um eine Neuauflage des Spiels „Top Race“ von Wolfgang Kramer. Top Race erschien beim ASS Altenburger und war bereits eine Neuauflage des Vorgängers „Niki Laudas Formel 1“ aus dem Jahr 1980, welches der Nachfolger von „Tempo“ aus 1974 war. Trotz dass es weitere Veröffentlichungen gab,…

weiter lesen…

Wie man mit Würfeln die Welt rettet! Roll for Adventure (Rezension)

Es lauern so einige Gefahren im alten Königreich. Ihr wurdet ausgewählt, diese aufzuspüren und das Böse abzuwenden. Gemeinsam zieht ihr los, um Euer Land zu retten. Der Meister der Schatten hat seine Armeen ausgesandt, um das Königreich zu erobern und ihr müsst das verhindern. Es wird von allen Himmelsrichtungen angegriffen, was durch vier verschiedene Bereiche auf dem Spielbrett dargestellt wird. Du spielst zusammen mit den anderen Mitspielern im Team und besetzt mit Deinen Würfeln, die…

weiter lesen…

Säbelzahntiger-Clan sucht neuen Häuptling – Honga von Haba (Rezension)

Wir befinden uns mitten in der Steinzeit. Und wie es damals so war, müsst Ihr als Urmensch Nahrung für Euren Clan suchen, unbekannte Gebiete durchforsten, den Göttern huldigen und mit anderen Clans Handel treiben. Aufgaben zu erledigen bereitet Euch keine Mühe, jedoch dürft Ihr niemals unachtsam sein. Denn ein Säbelzahntiger treibt in der Gegend sein Unwesen und ist immer darauf aus, Eure Vorräte zu stehlen. Den alltäglichen Aufgaben Herr zu werden und den Clan zu…

weiter lesen…

Ein wahnwitziges Rennen durch den Dschungel, Jungle Race von Cranio Creations (Rezension)

Mitten im Dschungel treffen sich fünf verrückte Freunde zu einem wahnwitzigen Autorennen. Wer wird wohl der schnellste Rennfahrer sein und auf dem Podest ganz oben stehen? Etwa das Kaninchen im seinem Karottenflitzer? Oder der Gorilla in Bananenfahrzeug? Das Automobil des Elefanten sieht aber auch richtig schnell aus, zumindest wirkt es so, wenn die Elefantenohren im Fahrtwind segeln. Die Giraffe hat es auf jeden Fall schwer, ihren langen Hals unten zu halten, um somit ihrer Rennsemmel…

weiter lesen…

Concept Kids Tiere von Repos – ein kooperatives Spiel das überzeugt (Rezension)

Es lebt im Wald und ist orange. Es ist mittelgroß und frisst gerne Fleisch. Vier Beine hat es außerdem. Ja genau, den Fuchs suchen wir. Das war ja nun recht einfach. Machen wir es etwas schwerer: Was lebt auf der Wiese, ist grün und hat mehrere Beine? Hättet ihr gewusst, dass wir den Grashüpfer suchen? Wie ihr seht, geht es bei „Concept Kids Tiere“ darum, Tiere zu erraten. Der Verlag Repos knüpft damit an das…

weiter lesen…

Wenn der Titel schon das ganze Spiel ist – “3×8” macht Spaß für Zwischendurch (Rezension)

Wir spielen mit 120 Karten, 110 davon sind Zahlenkarten mit den Werten von 0 bis 109 in elf verschiedenen Farben und zehn Blockerkarten. Zunächst hat man vier Karten auf der Hand. Wer an der Reihe ist, legt Karten ab, sinnvoll ist, gleich mehrere auf einmal abzulegen. Das geht aber nur, wenn man gleichfarbige ablegen kann. Dabei versucht man, in seiner Ablage drei vollständige Reihen zu bilden. Eine vollständige Reihe besteht auch acht Karten, die in…

weiter lesen…

Spielerisch Geschichte erleben – “Catan – Der Aufstieg der Inka” führt den Erfolg fort (Rezension)

Versucht man Außenstehenden seine große Leidenschaft „Brettspiel“ zu erklären, hört man in der Regel „Ja, Siedler von Catan hab ich auch mal gespielt“. Und dann meist „Und das spielt du heute noch?“ Das Gute daran ist, das irgendwie jeder Catan (oder wie es im Volksmund immer noch heißt „Siedler“) kennt und – wenn derjenige Glück hatte – auch gespielt hat. Das weniger Gute daran ist, dass es immer noch Leute gibt, die Brettspiele auf Kinderspiele,…

weiter lesen…