Ein abteuerliches Würfelspiel – Troll & Dragon von Loki / Hutter Trade (Rezension)

In einer sagenumwobenen Höhle hauste ein fürchterlich grimmiger Troll. Schon viele Abenteurer hatten versucht, den Troll zu überlisten und an seine reichen Schätze zu kommen. Bisher hat es keiner der vielen Mutigen geschafft. Viel zu wachsam ist der listige Troll. Doch IHR wagt Euch dennoch hinein in die dunklen Tiefen, bereit Euch der Herausforderung zu stellen. Ihr wisst, dass nicht nur Edelsteine auf Euch warten, sondern eine schon fast magische anmutende zweite Höhle. Hier seid…

weiter lesen…

Nur nicht verlieren – „Krass kariert“ von AMIGO

Nie war der Satz „man gewinnt, wenn andere verlieren“ richtiger als in diesem Spiel. Ist mal was anderes, wenn man in einem Spiel statt um den Sieg darum spielt, nicht zu verlieren. Denn das Spiel ist aus, wenn jemand verliert, und dann gewinnen alle anderen im Kartenspiel „Krass Kariert“. Das ist so gesehen nicht ideal, weil sich alle ein Opfer aussuchen könnten – was aber in dem Spiel nicht geht. Dafür ist Faktor Zufall zu…

weiter lesen…

Hilfe die Geister sind in der Stadt – Geister Falle von Kosmos (Rezension)

Die Geister sind in der Stadt. Keine Ahnung wer das gruselige Portal geöffnet hat und wie Erdgeister, Wassergeister und Feuergeister den Weg aus dem Untergrund finden konnten. Wie gut, dass Du gerade mit Deinen drei Freunden eine Geisterjäger-Ausbildung gemacht habt. Ihr wisst also genau, was zu tun ist. In Windeseile packt Ihr Eure Ausrüstung zusammen, und macht Euch auf die Geisterjagd. Ihr kommt um die Ecke und erwischt ein schleimiges Wesen und hinter der Kreuzung…

weiter lesen…

Auf geht’s zum Biber-Damm-Bau-Wettbewerb – Dam it von HUCH (Rezension)

Fleißig sind sie, die Biber. Mit ihren starken Zähnen schaffen sie es in kürzester Zeit, auch die mächtigsten Bäume zu fällen. Und das tun sie nicht ohne Grund. Denn Biber lieben es, Dämme daraus zu bauen. Und wenn mal keine Bäume in der Nähe sind, so muss halt das Treibholz herhalten. So auch beim diesjährigen Biber-Damm-Bau-Wettbewerb. Viele kleine Gesellen haben sich eingefunden, um zu zeigen, wer wohl der geschickteste Damm-Bauer ist. Dabei dürfen sie aber…

weiter lesen…

Keine Farm und trotzdem genial – Patchwork von „Agricola-Uwe“ Rosenberg (Rezension)

Knöpfe und Stoffflicken. Nicht meine Welt. Und wenn ein Spiel sich um Knöpfe und Stoffflicken dreht, ist es nicht wirklich auf meinem Radar. Monsterjagen in verwunschenen Verliesen, ja das passt zu meinem realen Leben, aber Knöpfe und Stoffflicken? Zum Glück ist „Patchwork“, das Spiel mit … genau! … Stoffflicken und Knöpfen, ein völlig abstraktes tetrisähnliches Legespiel. Der thematische Bezug ist nur für den Grafiker, der sich hier richtig in Szene setzen konnte, sonst aber bleibt…

weiter lesen…

Lost Cities – das Duell. Das Original für zwei – immer noch richtig gut

„Ich glaube, ich weiß, wo diese Stadt liegt, tief im Dschungel. Wir müssen nur eine Expedition starten.“ – „Nein, wir haben bereits zwei Expeditionen, in der Wüste stecken wir fest, auf dem Meer irren wir auch nur umher.“ – „Aber diesmal haben wir wirklich gute Karten. Das wird sich lohnen.“ – „Ich weiß nicht, im Dschungel ist schon eine andere Expedition unterwegs. Ich denke nicht, dass wir weit kommen werden. Und die Kosten für eine…

weiter lesen…

Erschaffe Deine eigene Geschichte – Fairy tile von Iello (Rezension)

Wir befinden uns in einem märchenhaften Land – in einer Welt, in der noch Geschichten geschrieben werden. Und dafür braucht es Eure Hilfe! Nur ihr könnt die Geschicke von Prinz, Prinzessin und dem Drachen lenken – nur mit Eurer Hilfe können sie große Abenteuer erleben und ihre Lebensgeschichte zu einem Märchenbuch zusammen wachsen. Reist mit ihnen durch die Welt, entdeckt neue Ländereien und stellt Euch den großen Aufgaben, die das Leben so mit sich bringt.…

weiter lesen…

Glücksspiel in genialer Schachtel – „Würfelland“ macht vieles richtig (Rezension)

Würfelspiele tendieren dazu, zu einem Such-den-Würfel-unter-dem-Tisch-Spiel zu werden. Ohne Würfelbecher fliegen die Würfel über den Tisch und stürzen sich – Lemmingen gleich – in den Abgrund. „Würfelland“ ist ein Würfelspiel, bei dem man gleich sechs Würfel wirft. Aber „Würfelland“ macht es richtig. Der Deckel der kleinen Schachtel ist gleichzeitig die Würfelarena, da kullern die nicht ziellos über den Tisch, und er ist mit Schaumstoff ausgepolstert, so ist das Spiel auch nicht allzu störend für die…

weiter lesen…

Cavemen – Die Entdeckung des Feuers (Rezension)

Das Leben in der Steinzeit war auch nicht wirklich prickelnd. Ständig wurde man von Dinosaurier gejagt, wohnte in Höhlen ohne fließend Wasser und Strom und – hey! – noch nicht mal das Feuer ist erfunden. Achso, das ist die Aufgabe unseres Stammes. Zumindest in dem Kartenspiel „Cavemen – Die Entdeckung des Feuers“. Wir beginnen mit einem kleinen Stamm, eine Höhle für vier und zwei Bewohner. Aus einer Auslage darf ich nun wählen, welche Karte ich…

weiter lesen…

Würfelkönig von Haba (Rezension)

Würfelspiele gibt es tausende. Eines der bekanntesten ist wohl Kniffel. Fast jeder hat es schon einmal gespielt und in vielen Familien ist es fester Bestandteil der Spielesammlung. Aber was fasziniert so sehr an diesem Glückspiel? Denn ein glückslastiges Spiel ist es tatsächlich. Hat man doch nur wenig Einfluss auf den Würfelwurf. Wahrscheinlich ist es der Kick… Das Gefühl auch mal zu viel zu wagen… Die Freude, wenn einem das Glück dann holt ist und man…

weiter lesen…