Züge, Aktien, 45 Minuten – kann das in “Railroad Rivals” gut gehen? (Rezension)

Wer sich etwas in der Spieleszene auskennt, kennt die gigantischen Zeitverschlinger, die unter dem Namen 18xx zusammengefasst werden. Man baut Eisenbahnen und handelt mit den Aktionen der Zuggesellschaften. Und das manchmal nächtelang. Ein Kennerspielerherz schlägt dabei höher. Jetzt kommt da so ein Spielchen daher, das ebenso Eisenbahngesellschaften, Gleisbau und Aktien zum Thema hat. Und … Überraschung! Es funktioniert richtig gut. Nur ohne Zeitaufwand, ohne trockene Rechnerei und das auch zu zweit richtig gut spielbar ist.…

weiter lesen…

“Ozapft is”, aber keine Stimmung auf dem “Oktoberfest” (Rezension)

Entweder man mag sie oder man mag sie nicht, Volksfeste. Stimmung, Musik, kühles Bier und Attraktionen aller Art. Brezln, Fahrgeschäfte, Zuckerwatte – und vielleicht ein Herz von seinem Gspusi. Irgendwie macht es schon Spaß. Reden wir vom Gegenteil, reden wir vom Oktoberfest. Nein, nicht vom weltgrößten Rummel auf der Wiesn, sondern vom Brettspiel „Oktoberfest“. Ein abstraktes, bemüht konstruiertes Kartenauktionsspiel, dem das Thema Oktoberfest, Bier und Festzelte mühsam aufgezwungen wird. Dabei geht all die Stimmung verloren,…

weiter lesen…

Gedrängel am Futterhäuschen – Piepmatz von Lookout Spiele (Rezension)

Wer hat sich nicht schon einmal im Winter beim Blick aus dem Fenster an den Vögeln erfreut, die sich um die leckersten Körner im Futterhäuschen zanken. Piepmatz von Lookout Spiele greift diese Thematik auf und packt den Kampf um die besten Plätze und die erlesensten Körner in ein wunderschön illustriertes Kartenspiel für 2 bis 4 Personen.

weiter lesen…

Kleines Kartenspiel mit Potenzial – “Dwarf” auf Kickstarter kann gut werden (Rezension)

(Achtung! Bilder stammen von einer vorläufigen Vorproduktion, werden sich bis zum fertigen Produkt noch ändern!) Wenn Zwerge in den Tiefen ihrer Mine nach Schätzen graben, wissen sie vorher nicht, was sie denn ans Licht holen. Ähnlich ergeht es mir mit diesem Spiel. “Dwarf” liegt bei mir auf dem Tisch als  unfertiges Kartenspiel, das demnächst auf Kickstarter um die Gunst der Käufer buhlen wird. Da sich am Material und den Regeln noch einiges ändert (und ändern…

weiter lesen…

Blöde Kuh – Ein lustiges Ärgerspiel für die ganze Familie (Rezension)

Als Vielspieler erstaunt es mich immer wieder, wie viel Spaß in einem einfachen Kartenspiel stecken kann und vor allem, mit welchem Einfallsreichtum Autoren einem Stapel Karten immer wieder etwas neues und aufregendes entlocken können. Bei Blöde Kuh des Verlags Drei Hasen in der Abendsonne  dreht sich alles um einen Haufen unliebsamer Tiere, die man seinen Mitspielern unterjubeln möchte. Doch Vorsicht! Dieses Spiel kann Spuren von Ärger enthalten!

weiter lesen…

Showtime – Die Qual der (Platz-) Wahl für die ganze Familie von Pegasus Spiele (Rezension)

Ihr habt es euch im Kinositz so richtig schön bequem gemacht. Das Licht geht aus und der Projektor an. Mit Spannung fiebert ihr dem Film entgegen, der in wenigen Momenten die große Leinwand erhellen wird. Doch was ist das? Das nervige Balg hinter euch stößt ständig mit den Füßen gegen euren Sitz, vor euch richtet sich ein 2-Meter-Mann zu seiner vollen Größe auf, das Pärchen rechts von euch will einfach nicht aufhören zu plappern und…

weiter lesen…

Zwei Karten pro Spieler –” Black Skull Island” geizt mit Karten, aber nicht mit Spielspaß (Rezension)

Du bist der gefürchtete Pirat. Dein Schiff ist vollbeladen mit den gestohlenen und geraubten Schätzen. Du kehrst heim nach Black Skull Island. Zeit für Heimaturlaub. Zeit deine Crew auszuzahlen. Jetzt beginnt das Geschacher um die Schätze. Und nur mit List, Heimtücke und etwas Glück wirst du mit den meisten Schätzen die Insel wieder verlassen. Black Skull Island ist eines jeder Spiele, die mit minimalem Materialaufwand ein unterhaltsames und durchauf „großes“ Spiel auf den Tisch bringen.…

weiter lesen…

Nur wenig Sand im Getriebe – “Feiner Sand” von 2F-Spiele (Rezension)

Ja ich geb es zu, ich fahr lieber ans Meer als in die Berge. Meer, Sandstrand, Entspannung haben einen höheren Reiz als 1000 Höhenmeter. Da kann so ein Spiel wie „Feiner Sand“ schon schnell mal verführen. Sandburgen gebaut hab ich zwar noch nie, aber ich kann es mir gut vorstellen – am Strand, Meer, blauer Himmel, Entspannung … Nun, das Spiel bietet eigentlich nichts davon. Sandburgenbauen ist nur Nebensache, Meer und blauer Himmel sieht man…

weiter lesen…

Lüftet das Geheimnis von Eldorado in einem Escape Room Spiel von ABACUSSPIELE (Rezension)

Escape Rooms (“Fluchträume”) haben vor knapp einem Jahrzehnt ihren Siegeszug rund um die Welt angetreten und erfreuen sich seither zunehmender Beliebtheit. Es handelt sich meist um einen oder gar mehrere Räume, in denen die Spieler eingesperrt werden und unter Zeitdruck eine Reihe von Rätseln lösen müssen, um aus diesen Räumen zu entkommen. Dieses spannende Konzept hat in verschiedenen Varianten längst den Weg auf heimische Küchen- und Wohnzimmertische gefunden. Die Deckscape-Reihe von ABACUSSPIELE versucht die Atmosphäre…

weiter lesen…