Schweine, die um die Wette laufen: Sau Mau Mau von Ravensburger (Rezension)

Wie bekommt man Menschen an den Spieletisch, die bisher so gar nichts mit Spielen am Hut hatten? Mit Spielen wie Twilight Imperium, Ein Fest für Odin oder Gloomhaven? Wohl eher nicht. Die meisten würden wahrscheinlich schon bei der Regelerklärung für sich beschließen, dass Spielen nichts für sie ist. Unserer Erfahrung nach sind immer noch Spiele geeignet, die einen leichten Einstieg bieten – oder die bekannte Spielelemente enthalten. Fast jeder – ob Spieler oder nicht –…

weiter lesen…

Rechnen ist ein Kinderspiel? Da täuschst Du Dich! – Unter Spannung von AMIGO (Rezension)

Zählen können wir alle. Zumindest sollte man das meinen, wenn man es als Kind über die Grundschule hinaus geschafft hat. Vor allem, wenn es nur um einfachste Mathematikaufgaben im Zehnerzahlen-Bereich geht. Da würde so manch einer die Augen verdrehen und müde lächeln, wenn man dann ein Spiel anbietet, wo man genau DAS machen muss. Rechnen im Zehnerbereich. Das ist doch nur was für Kinder, würden die Meisten denken. Tja, da habt ihr noch nicht das…

weiter lesen…

Die wilde Chaosjagd der Grümpfe: Grumpf von La Bite de Jeu / Blackrock Games

Schon immer wollte ich dem turbulenten Jagdtreiben der Grümpfe zusehen. Diese berühmte Jagd, die nur gemeinsam mit anderen Grumpf-Clans klappt, die aber nur einen Jagdkönig hervorbringt. Und schon bin ich als Oberhaupt meines Grumpf-Klans mittendrin. Also muss ich geschickt und zur richtigen Zeit (und außerdem möglichst schnell) meine kleinen Grümpfe-Untertanen auf die diversen Jagdplätze schicken. Dort sollten sie vereint mit den anderen Grümpfen Jagd machen. Aber erfolgreich wird diese nur, wenn alle Grümpfe zusammen bestimmte…

weiter lesen…

Majesty – deine Krone, dein Königreich von Hans im Glück Verlag (Rezension)

„Wow, sieht toll aus“ – so der erste Eindruck, wenn man das Spiel auspackt. Kann es auch spielerisch mit der wunderschönen Grafik mithalten? Oja, kann es. Es steckt tatsächlich ein tolles Spiel hinter der hübschen Grafik. Und gehört in jeden Spieleschrank.   Das Spiel Acht Gebäude stellen mein Dorf dar. Sechs Personen liegen offen aus, können von mir angeworben und in den entsprechenden Gebäuden untergebracht werden. Jedes Gebäude belohnt dabei neu hinzukommende Personen anders. Zum…

weiter lesen…

Papertales (Rezension)

3-5 Spieler, 30 min, ab 12, von Masato Uesugi, Grafik: Christine Alcouffe, erschienen 2017 im Schwerkraft-Verlag/Catch Up Games, Vertrieb Black Rock Games Paper Tales ist ein Kartenspiel, das wie der kleinere Bruder von 7 Wonders wirkt. Jeder Spieler erhält zu Beginn der Runde fünf Karten, sucht sich eine aus und gibt die restlichen weiter. Dann wählt er aus den erhaltenen vier Karten wieder eine aus und gibt den Rest wieder weiter. Das geschieht solange, bis…

weiter lesen…

Make ‚n‘ Break 2017 – Neuauflage von Ravensburger (Rezension)

Gute Architekten braucht das Land. Aber schnell müssen sie auch sein. Schließlich muss man sich heutzutage von seinen Mitbewerbern hervorheben. Und Aufträge erhält man als Baumeister nur, wenn man die schönsten Gebäude baut – diese natürlich auch was herhalten und vor allem, wenn man zackig arbeitet. Zeit ist schließlich Geld. Das weiß doch jeder. Damit dies gelingt, ist eine ruhige Hand gefragt, sonst fällt das Gebäude schnell mal wieder in sich zusammen.   Und ein…

weiter lesen…

Das Spiel gegen chronische Erwachsenen-Unlust-des-Memory-spielens- Memoarrr! (Rezension)

Nicht schon wieder Memory! Alle Eltern haben diesen Satz bestimmt mindestens einmal in ihrem Leben gedacht. Denn schließlich ist es eines dieser Spiele, bei denen Erwachsenen null Chance haben. Verlieren können ja die Meisten ganz gut, aber wenn man s.t.ä.n.d.i.g. am Verlieren ist und dann auch noch gegen so kleine Menschenwesen- dann kann das schon ziemlich frustrierend sein. Aber warum ist das eigentlich so? Warum gewinnen Kinder beim Memory so spielend leicht? Warum sind vor…

weiter lesen…

Wenn es Mitternacht schlägt – Hugo das Schlossgespenst (Rezension)

Was gibt es Schöneres, wie eine imposante Feier auf einem prunkvollen Schloss? Gerne will man da Gast sein und den Abend nicht nur bei einem köstlichen Mahl, sondern auch mit viel Tanz auf dem stilvollen Ball verbringen. Keiner wird wohl solche eine Einladung ausschlagen, gehört man doch dann gewiss zur gehobeneren Gesellschaft. Da muss man sich schon sehen lassen, um den neuesten Gesprächen zu lauschen und natürlich auch um zu zeigen, welch schmuckvolles Gewand man…

weiter lesen…

Der Baum, Geister des Waldes – tolles Generationenspiel (Rezension)

Frucht an Knospe, Knospe am Blatt, Blatt am Zweig, Zweig am Baum, drunt in der grünen Au … Man kommt sich wie in diesem Kinderlied vor, wenn man „Der Baum – Geister des Waldes“ spielt. Im Lauf des Spiels lässt man Zweige am Baumstamm wachsen, daran kommen Blätter, daran Knospen, daran dann Blüten oder Früchte. Und das ganze entsteht auf dem Tisch und der Baum wächst und füllt die Spielfläche – beeindruckend. Man erlebt, wie…

weiter lesen…

Seeschlacht mit Spaß und Schadenfreude: Die Piraten der 7 Weltmeere (Rezension)

2-4 Spieler, 45 min, von Oleksandr Nevskiy und Oleg Sidorenko, Grafik von Artist Leonid «deburger» Androschuk, Kryvonos Dmitriy, Denis Martynets und Pavel Romanov, erschienen bei 2Geeks Würfeln kann auch Spaß machen Dieses Spiel hat viele Würfel und macht auch viel Spaß – wenn man sich darauf einlassen kann. Planung oder Strategie hat hier nichts verloren. Und um den Sieg würfeln heißt meist, die anderen nicht gewinnen zu lassen. Leichter gesagt als getan, denn das Spiel…

weiter lesen…