Top Race erscheint im neuen Gewand: Downforce von Iello (Rezension)

Wir sind Fans von Rennspielen. Und da gibt es so einige Gute auf dem Spielemarkt. Down Force fiel uns bei der Veröffentlichung dennoch sofort auf. Denn hierbei handelt es sich um eine Neuauflage des Spiels „Top Race“ von Wolfgang Kramer. Top Race erschien beim ASS Altenburger und war bereits eine Neuauflage des Vorgängers „Niki Laudas Formel 1“ aus dem Jahr 1980, welches der Nachfolger von „Tempo“ aus 1974 war. Trotz dass es weitere Veröffentlichungen gab,…

weiter lesen…

“Ich hol meinen großen Bruder” – in “Der Krieg der Knöpfe” hilft er wirklich (Rezension)

Gut, wenn man einen großen Bruder hat. Da tut man sich als kleiner Bub schon leichter. Und wenn es nur eine Drohung ist „Ich hol meinen großen Bruder …“ – meist wirkt sie und man entkommt so manch bedrohlicher Situation. Mag es im richtigen Leben nur eine Legende sein, dass solche Sprüche wirken, im Spiel Der Krieg der Knöpfe ist der große Bruder eine handfeste und sehr wichtige Hilfe. Leider hat er nicht immer Zeit…

weiter lesen…

Wie man mit Würfeln die Welt rettet! Roll for Adventure (Rezension)

Es lauern so einige Gefahren im alten Königreich. Ihr wurdet ausgewählt, diese aufzuspüren und das Böse abzuwenden. Gemeinsam zieht ihr los, um Euer Land zu retten. Der Meister der Schatten hat seine Armeen ausgesandt, um das Königreich zu erobern und ihr müsst das verhindern. Es wird von allen Himmelsrichtungen angegriffen, was durch vier verschiedene Bereiche auf dem Spielbrett dargestellt wird. Du spielst zusammen mit den anderen Mitspielern im Team und besetzt mit Deinen Würfeln, die…

weiter lesen…

Ist die Zeit der Piratenspiele nicht längst vorbei? – “Ruchlos” beweist das Gegenteil (Rezension)

„ARRRRRRR!“ – Tschuldigung, aber das muss sein. Und es ist keine Wertung des Spiels. Wenn man Startspieler werden will, muss man so „piratisch“ wie möglich „Arrrr!“ brüllen. Also üben wir zusammen: „Arrrrrrrrr!“ Naja, das geht piratischer, was immer das ist. Das Spiel Ruchlos vom Board Game Circus überzeugt mit seinem „Arrrr!“ Es ist ein Piratenspiel, ein blutrünstiges obendrein. Wenigstens die Grafik spricht eine klare, finstere, zum Titel „Ruchlos“ passende Sprache. Die ist nicht übertrieben, sondern sehr…

weiter lesen…

Säbelzahntiger-Clan sucht neuen Häuptling – Honga von Haba (Rezension)

Wir befinden uns mitten in der Steinzeit. Und wie es damals so war, müsst Ihr als Urmensch Nahrung für Euren Clan suchen, unbekannte Gebiete durchforsten, den Göttern huldigen und mit anderen Clans Handel treiben. Aufgaben zu erledigen bereitet Euch keine Mühe, jedoch dürft Ihr niemals unachtsam sein. Denn ein Säbelzahntiger treibt in der Gegend sein Unwesen und ist immer darauf aus, Eure Vorräte zu stehlen. Den alltäglichen Aufgaben Herr zu werden und den Clan zu…

weiter lesen…

Hektisches Code-Knacken – “X-Code” unterhält bis zu 8 aktive SpielerInnen (Rezension)

„Ich brauch sofort eine 1!“ – Hat jemand noch eine Zeitkarte?“ – „Leute, die Zeit läuft!“ – Ich hab drei 3er!“ – „Gib mir endlich ne Karte!“ – „O Mist, falsch herum gespielt!“ Stellen Sie sich all diese Sätze gleichzeitig und laut vor, und dass drei Minuten lang oder auch länger. Dann hören Sie das Spiel „X-Code“. Jeder Spieler hat drei Karten auf der Hand. Gespielt wird miteinander und gleichzeitig, also jeder darf jederzeit Aktionen…

weiter lesen…

Ein wahnwitziges Rennen durch den Dschungel, Jungle Race von Cranio Creations (Rezension)

Mitten im Dschungel treffen sich fünf verrückte Freunde zu einem wahnwitzigen Autorennen. Wer wird wohl der schnellste Rennfahrer sein und auf dem Podest ganz oben stehen? Etwa das Kaninchen im seinem Karottenflitzer? Oder der Gorilla in Bananenfahrzeug? Das Automobil des Elefanten sieht aber auch richtig schnell aus, zumindest wirkt es so, wenn die Elefantenohren im Fahrtwind segeln. Die Giraffe hat es auf jeden Fall schwer, ihren langen Hals unten zu halten, um somit ihrer Rennsemmel…

weiter lesen…

Ein Gott hat´s auch nicht leicht – aber mit “Orbis” macht´s Spaß (Rezension)

Einmal Gott spielen und eine ganze Welt erschaffen – als Brettspieler tut man sich dabei leichter als im wirklichen Leben. Wie in vielen anderen Spielen kann man in Orbis seine ganze Göttlichkeit austoben. Das Schicksal der Welt liegt in unseren Händen. Und in den Plättchen, die uns zur Verfügung stehen. Viele Plättchen mit jeweils einer von fünf Landschaften (und Wildnis auf der Rückseite) sind vorhanden. In einem 3×3 großem Raster liegen zufällig gezogene Plättchen aus.…

weiter lesen…

Ein Klassiker neu aufgelegt – “Modern Art” überzeugt immer noch (Rezension)

„Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten – Verkauft!“ Versteigerungen sind spannend. Nicht nur im echten Leben. Auch in Spielen findet man immer wieder neue interessante Versteigerungsvarianten. „Modern Art“ treibt es auf die Spitze. Dem Spiel reicht nicht eine Versteigerungsvariante, nicht zwei, nicht drei. Es müssen fünf sein! Fünf Varianten, wie man Dinge versteigern kann. Das hört sich aufwändig und komplex an, ist aber sehr flüssig spielbar und da jeder Spielzug eine Versteigerung ist, kommt damit…

weiter lesen…

Master Mind, Monster, Magie – „Rising 5“ verpackt altbewährtes Puzzle in spannendes Abenteuer (Rezension)

Asteros. Lange herrschte Frieden auf diesem Planeten. Denn die schrecklichen Monster wurden mit einem speziellen Code mit vier magischen Runen in ihr Gefängnis verbannt. Doch irgendein Vollpfosten hat das Tor geöffnet, den Code geändert und jetzt wird der Planet von der Ausgeburt der Hölle überrannt. Das ist die Zeit für Helden. Und schon erscheinen sie, die „Rising 5“, eine bunte Mischung an mutigen Personen, die den Code für das Runentor entschlüsseln und die Monster in…

weiter lesen…