Anspruchsvoll und (fast) richtig gut – Terramara für Kenner (Rezension, Test)

“Terramara” von Virginio Gigli, Flaminia Brasini, Stefano Lupetto und Antonio Tinto, Grafik von Michael Menzel, 2-4 Spieler ab 12, 120 min, 2019, Quined Games ist ein Kennerspiel mit vielen Möglichkeiten und (zu viel) Interaktion. Wenn sich erfolgreiche italienische Spieledesigner zusammensetzen, um gemeinsam ein Spiel zu erfinden, sollte man als Kennerspieler eigentlich sofort und blind zuschlagen. Das kann ja nur gut sein. Und mit Quined Games auch noch ein Verlag, der für qualitativ hochwertige Ausführung steht.…

weiter lesen…

Geniale Karibik-Kreuzfahrt für Kenner – “Maracaibo” von Game‘s Up

“Maracaibo” von Alexander Pfister, für 1-4 Spieler ab 12, 60-180 min, erschienen 2019 bei Game’s Up ist ein Expertenspiel mit vielen verzahnten Mechanismen und toller Ausstattung Eine Kreuzfahrt in der Karibik, das würde mir gefallen. Havana, Santo Domingo, Portobello … – die Städtenamen klingen schon nach Urlaub. Sonne, Strände, Meer, Karibiksommer und ein Hauch Abenteuer – das ist Erholung pur. Trotz aller CO2- und Corona-Vorbehalte. Ganz ohne diese berechtigten Sorgen ist eine Kreuzfahrt mit einem…

weiter lesen…

Angeln als Spiel – “Freshwater Fly” ist perfekte (Ent-)Spannung (Rezension, Test)

“Freshwater Fly” von Brian Suhre, 1-4 Spieler ab 12, 75 min, erschienen 2019 bei Spielefaible, ist ein ruhiges und trotzdem spannendes, strategisches Angelspiel für spielerfahrene Gelegenheitsspieler mit leichtem Kennerspielniveau Der Inbegriff von Ruhe und Entspannung ist das Angeln. Vor Sonnenaufgang am See, Dunstschwaden treiben noch über dem Wasser, du sitzt im Gras und betrachtest die Landschaft. Deine Gedanken kommen zur Ruhe, dein Geist schweift durch die Stille des Moments. Entspannung pur, Entschleunigung, Zu-sich-kommen. So stellt…

weiter lesen…

“Dame” neu erfunden – “Fenix” von HUCH! (Rezension, Test)

Fenix von Fred Horn, 2 Spieler, 8 – 99 Jahre, 20 min., erschienen 2019 bei HUCH! Tatsächlich hab ich das letzte Mal “Dame” als Junge gegen meine Mama gespielt. Das ist ewig her. Seitdem habe ich eher einen großen Bogen um dieses strategische Zwei-Personen-Spiel gemacht. Schach war da wesentlich herausfordernder und Mühle ging einfach schneller. “Dame” ist zwar jedem ein Begriff, aber gespielt wird es kaum noch. Das könnte sich jetzt ändern. Denn mit „Fenix“…

weiter lesen…

Klasse, knackig, kooperativ – “Last Bastion” bietet großen Heldenspaß (Rezension, Test)

“Last Bastion” von Antoine Bauza für 1-4 Spieler ab 14 Jahren, 45 Min Spieldauer, erschienen 2019 bei Repos/Asmodee ist ein spannendes kooperatives Spiel für alle Spielergruppen Ich gebe zu, kooperative Spiele und ich sind keine dicken Freunde. Meist sind die Spiele so gestaltet, dass es den einen Alpha-Spieler gibt, der vorgibt, wo es lang geht. Es gibt ein paar gute Ausnahmen, die erforderlich machen, dass alle Mitspieler „mitspielen“. Dass ich trotzdem so manches kooperative Spiel…

weiter lesen…

Aus gut mach besser – Glen More 2 von Funtail zeigt, wie Neuauflage geht (Rezension, Test)

(Glen More 2 – Chronicles von Matthias Cramer, Grafiken von Jason Coates für 2-4 Spieler ab 12, 90-120 min, erschienen 2019 bei Funtails ist ein moderates Kennerspiel, auch geeignet für erfahrene Gelegenheitsspieler) Kann man etwas sehr Gutes noch besser machen? Und soll man das eigentlich? Zwei wichtige Fragen, die man sich stellen sollte, wenn man nach einem Spiel greift, das eine 2 hintenanstehen hat. So gibt es immer mehr Spiele, die quasi der zweite Teil…

weiter lesen…

Spiel hui, Titel pfui – “Die Würfelsiedler” aus dem Schwerkraft-Verlag (Rezension, Test)

(“Die Würfelsiedler” von David Turczi für 1-4 Spieler ab 14, ca. 90 Minuten, erschien 2018 im Schwerkraft-Verlag ist ein gut ausgestattetes Kennerspiel) Die „Saure Zitrone“ für den schlechtesten Spieletitel verleihe ich an das Spiel „Die Würfelsiedler“. Soll mich der Titel ansprechen? Ich dachte schon, es regt mich auf, dass jedes zweite Spiel nach einer Stadt benannt wird. Aber jetzt dieser Name! Lassen wir uns nicht ablenken von etwas, das man sicher besser hätte machen können.…

weiter lesen…

Gruppenabenteuer mit Bilbo und Co – „Reise durch Mittelerde“ ist genau richtig für Fans (Rezension, Test)

Herr der Ringe – Reise durch Mittelerde – von Nathan Hajek und Grace Holdinghaus – 1 bis 5 Spieler -ab 14 Jahre – Fantasy Flight Games/Asmodee – kooperatives, moderates Abenteuerspiel Jetzt zählt es. Hier und jetzt entscheidet es sich. Held oder Versager. Alles in diesem einen Moment. Nicht nur mein Schicksal hängt davon ab. Meine vier Freunde verlassen sich auf mich. Werden wir es überstehen, Retter der Menschheit werden oder wird sie mit uns untergehen.…

weiter lesen…

Feinschliff gelungen – Gaia Project überarbeitet Terra Mystica (Rezension)

Gaia Project (von Helge Ostertag und Jens Drögemüller bei Feuerland)  ist ein  komplexes Kennerspiel, für das man Spielerfahrung mitbringen sollte, für 1-4 SpielerInnen ab 12, 90-150 Minuten. Kinder großer Hollywood-Stars ändern gern mal ihren Namen, damit sie nicht ständig am Erfolg ihrer Eltern gemessen werden. So können sie sich ihre eigenen Meriten verdienen und ihr Erfolg wird ihnen und nicht ihrem großen Namen zugeschrieben. Gaja Project geht den anderen Weg und schreibt den Namen des…

weiter lesen…

Wenn Monster sich kloppen – „Claim“ macht Spaß (Rezension)

“Claim” bzw. “Claim 2” von Scott Almes, erschienen bei Game Factory, ist ein leichtes, einfaches Kartenstichspiel für Familien. Die ersten Partien habe ich verloren. Und mich hervorragend amüsiert. Ich habe mich nämlich nicht aufs Spiel konzentriert. Ich habe mir einfach nur die witzigen, richtig gut gelungenen Illustrationen angeschaut. Die sind so toll, dass man sich ein paar der Monster in Lebensgröße an der Wand hängend vorstellen kann. Na gut, vielleicht hängt man keine Bilder von…

weiter lesen…