Klein, fein und in 10 Minuten gespielt – “10 Minuten Raub” aus dem Leichtkraft-Verlag (Rezension)

10 Minuten Raub – der Turm des Zauberers | 2-5 Spieler:innen | ab 12 Jahren |  Nick Sibicky | Leichtkraft-Verlag Ein Karten-Set-sammel-Spiel, das mit toller Optik lockt und einem einfachen und doch spannenden Ablauf Familien und Gelegenheitsspieler überzeugen kann. Ist das nicht fies? Da macht sich der große Magier auf den Weg, um irgendwo wieder einmal die Welt zu retten und uns fällt nichts anderes ein, als seine Abwesenheit zu nutzen, in seinen Turm einzubrechen und…

weiter lesen…

Bronze heißt es, ist aber eher Gold – Bronze aus dem Kobold Verlag (Rezension, Test)

Bronze | 2-4 Spieler*innen | ab 12 Jahren | Konstantin Domashev | Kobold Spieleverlag (ursprünglich bei Hobby World) Für erfahrene Gelegenheitsspieler:innen ein schön gestaltetes Einsetz-Mehrheiten-Spiel mit interessantem Kartenmechanismus und vielen kleinen feinen Entscheidungen – auch für Kennerspieler:innen interessant. Wir sind in der Bronzezeit. Die Älteren unter uns werden sich erinnern, wie schwer das Leben damals war, aber gleichzeitig welche Möglichkeiten es geboten hat. So gab es so viele Dinge zu erfinden wie das Rad, die…

weiter lesen…

Mit Spaß durchs All – “Small Star Empires” von Archona Games (Rezension, Test)

Small Star Empires |  Milan Taveski, | 2-4 Spieler | ab 13 Jahre | Archona Games | derzeit nur in englischer Sprache erhältlich – ist ein kleines feines Gebiets-Eroberungs-Spiel mit einfachen Regeln aber taktischem Tiefgang, geeignet für Familien und Gelegenheitsspieler:innen Durch die unendlichen Weiten düsen, Planetensysteme kolonisieren, durch Wurmlöcher springen, die kosmischen Nebel besuchen und am Ende die meisten Punkte haben. Abenteuer erlebt man hier zwar keine, aber spannend ist das „area control“-Spiel allemal. Man…

weiter lesen…

Einfach spannend am Riff – Aqualin von KOSMOS (Rezension, Test)

Aqualin | Marcello Bertocchi | 2 Spieler:innen | ab 10 Jahre | KOSMOS | ein taktisches Legespiel mit interessanten Kniffs und Spannung bis zum letzten Stein Allerlei Meeresbewohner bevölkern ein buntes Riff. Dabei gesellen sich gern gleich und gleich zusammen. Seestern an Seestern, Krabbe an Krabbe, aber auch rotes Getier an rotem Getier. Das ist die Aufgabe der zwei Spieler:innen. Der eine versucht, mit Tierarten möglichst große zusammenhängende Gebiete, sogenannte Schwärme, zu bilden, die andere…

weiter lesen…

Wort- und Deckbau gut gemischt – “Hardback” von Skellig Games (Rezension, Test)

Hardback | Jeff Beck und Tim Powers | 1 bis 5 Spieler*innen | ab 12 Jahren | Fowers Games, Vertrieb Skellig Games | eine gelungene Mischung aus Wortbau- und Deckbauspiel Was kommt raus, wenn man Scrabble und Dominion mischt? Diese Frage haben sich die Autoren des Spiels „Hardback“ auch gestellt und sogleich die Antwort gegeben. Ein Spiel, das wie Dominion funktioniert – und das im besten Sinn des Wortes – und das Wortbilden wie bei…

weiter lesen…

FF(!)rischer Wind bei Deckbauspielen – tolles Faiyum von 2F-Spiele (Rezension,Test)

Faiyum | Friedemann Friese|  1-5 Spieler*innen | ab 12 Jahren |  2F-Spiele |  moderates Kennerspiel mit neuartigem Deckbaumechanismus Amenemhet III., der Pharao von Ägypten, will, dass wir das sumpfige und von Krokodilen wimmelnde Land fruchtbar und somit zur Kornkammer Ägyptens machen. Im Jahr 1900 v. Chr. schlüpfen wir in die Rolle von Berater*innen und wollen am Ende das meiste Ansehen bei Amenemhet III. erlangen. Auf dem Spielplan sehen wir die durch einen Fluss geteilte Halbinsel,…

weiter lesen…

Wieder ein gutes Spiel in Valeria, diesmal die – Markgrafen von Valeria, Schwerkraft-Verlag (Rezension, Test)

Markgrafen von Valeria | moderates Kennerspiel | 2-5 Spieler*innen |  ab 14 Jahren | Isaias Vallejo | Schwerkraft-Verlag  | Eine interessante Mischung aus Deckbau- und Arbeitereinsetzspiel mit kniffligen Entscheidungen, bei dem immer viel zu tun ist und viel passiert – da kommt keine Langeweile auf. „Das war ja wieder klar von der Königin. Da sollen überall im Land Wachtürme errichtet werden und wer soll sich darum kümmern? Nicht etwa die werten Herren Herzöge! Die müssen ja regieren.…

weiter lesen…

Tekhenu – ein Spiel mit Licht und Schatten von – auch bei der Kritik (Rezension, Test)

Tekhenu – Der Sonnenobelisk |  von Daniele Tascini und David Turczi |  Grafiken von Jakub Fajtanowski, Michał Długaj, Zbigniew Umgelter, Alexander Zawada |  1-4 Spieler*innen |  90-120 Minuten | ab 14 Jahren |  erschienen bei Giant Roc, 2020 |  ein komplexes Kennerspiel mit vielen verzahnten Mechanismen, beruhend auf einer strategisch geschickten Würfelwahl, bietet es intensive Unterhaltung für Strategen, die in die Spieltiefen eintauchen wollen.   „Hä?“, „Ääääh?“, „Hmm…“, „Aha.“ „WOW!“ Das ist die Kurzfassung der…

weiter lesen…

Unaussprechlicher Name, ausgesprochen gut – Teotihuacan aus dem Schwerkraft-Verlag (Rezension, Test)

Teotihuacan – Die Stadt der Götter | 1-4 Spieler ab 14 Jahren | 120 min | von Daniele Tascini | Grafiken von Odysseas Stemoglou| erschienen im Schwerkraft-Verlag 2018 | ist ein ausgezeichnetes Kennerspiel mit perfekt verwobenen Spielmechaniken, tollem Material und für Intensivspielende perfekte Spieltiefe bei einfachem Regelwerk. Teotihuacan liegt in Mexico und war irgendwann so um 600 n.Chr. die wohl bedeutendste Stadt in Mittelamerika. Ihren Namen erhielt die Stadt aber erst durch die Azteken, die…

weiter lesen…

Thema perfekt umgesetzt | “Dinosaur Island” von Feuerland (Rezension)

“Dinosaur Island” (von Jonathan Gilmour und Brian Lewis, Grafiken: Kwanchai Moriya, Peter Wocken, Anthony Wocken, 1-4 Spieler*innen, 120 min, ab 10, Feuerland Spiele, 2019) Ein taktisches Spiel für erfahrene Gelegenheitsspieler*innen mit moderatem Kennerspielniveau, viel Material und toll umgesetzten “Jurassic Park”-Thema, das nicht nur wegen der “Retro”-Farbe polarisiert. Was ist das denn? Rosarote Dinos? Augenkrebs-Farben? Jurassic Park in Neon? Diese krasse Farbgebung muss man erst mal verarbeiten. Da hat einer wohl extrem auf „retro“ machen wollen,…

weiter lesen…