Schnell sein will geübt sein – Geistesblitz Junior von Zoch Verlag (Rezension)

Geistesblitz Junior | Kinderspiel | ab 4 Jahren | 2 bis 6 Spielende | Jacques Zeimet | Zoch Verlag | pädagogisch wertvoll 

Auch ein Geist benötigt mal etwas Auszeit, denn das tägliche Spuken auf der Burg kann auch für erfahrene Geister anstrengend sein. Also hat sich Günni, der Geist, dazu entschlossen, bei seiner Cousine auf dem Bauernhof Urlaub zu machen. Doch ganz so ruhig lässt er es nicht angehen und treibt es mit den Bauernhoftieren ganz schön bunt.

Spielschachtel mit Inhalt

 

Das Spiel
Geistesblitz Junior
 ist ein Kinderspiel von Jacques Zeimet und bei Zoch Verlag erschienen. Es ist für 2 – 6 Spielende geeignet und kann ab 4 Jahren gespielt werden.

Schnell freundet sich Günni mit dem Frosch, dem Küken und dem Ferkel an. Und ein Geist wäre ja kein Geist, wenn er nicht bestimmte Fähigkeiten hätte. Günni mag es gerne farbenfroh und wechselt nicht nur seine Farbe, sondern kann davon auch ganz schnell seine neuen Freunde überzeugen in den buntesten Farben über den Hof zu springen.

Die Spielenden haben die Aufgabe, dass wieder mehr Ruhe am Hof einkehrt und die vier Freunde dann zu schnappen, wenn sie in ihrer richtigen Farbe erscheinen. Damit genau ersichtlich ist, welcher Freund geschnappt werden muss, wird jede Karte einzeln aufgedeckt. Die Spielenden schauen sich die Karte genau an und alle versuchen am schnellsten sich den oder die richtigen Gefährten zu schnappen. Gleichzeitig. Denn es kann nicht nur ein Freund die richtige Farbe auf der Karte anzeigen, sondern auch zwei oder drei.

Beispielbild

Hier muss ganz schnell der Frosch und das Küken geschnappt werden. Der Geist zeigt sich in falscher Farbe und darf nicht genommen werden.

Wurde ein oder mehrere Freunde richtig geschnappt, bekommt die Person pro farbidentischen Freund eine Karte. Hat sich die Person geirrt und sich einen andersfarbigen Freund genommen, geht sie in dieser Runde leer aus.

Gespielt wird solange, bis alle Karten verteilt wurden. Wer am Ende die meisten Karten hat, gewinnt.

Für erfahrene Geisterfreunde gibt es noch zwei zusätzliche Varianten:
– Auf einigen Karten ist ein schwarzer Geist zu sehen. Ist dies der Fall, darf sich niemand eine Karte nehmen. Die, die sich wirklich zurückhalten konnten, bekommen eine Belohnungskarte.
– Wurde ein Freund in einer anderen Farbe genommen, muss die Person eine Strafkarte bezahlen.

Beispielbild

Bei der fortgeschrittenen Variante müssen sich die Spieler:innen zurück halten, da Günni sich ganz in schwarz zeigt.

 

Fazit
Die Geistesblitzwelt hat wieder Zuwachs bekommen. Bei dieser Juniorvariante bleibt das Grundprinzip erhalten. Wer schnappt sich am schnellsten die gesuchte Figur. Doch es wurde die Komplexität herausgenommen, dass man nicht nur die Farbe, sondern auch die falsche Figur herausfiltern muss. Eine Herausforderung bleibt es dennoch. Die Karten muss man genau anschauen, da die Freunde sich manchmal schon sehr ähneln. Die Größen der Tiere variieren ebenfalls. So ist auf den Karten das Küken manchmal kleiner oder größer als das Schwein. Und das Schwein ist gelb, und sieht dem Küken sehr ähnlich.

Ein tolles Spiel für unsere kleinsten Mitspielenden. Spielerisch wird hier u. a. die Wahrnehmung, Konzentration, die Hand- Augenkoordination, Zuordnen von Farben oder das Reaktionsvermögen trainiert. In dieser kleinen Schachtel steckt ganz schön viel Förderung. Da es bei diesem Spiel jedoch keinen Glücksfaktor gibt, sondern stehts ein scharfer Verstand gefordert wird, sind etwas ältere Mitspielende den jüngeren meistens überlegen.

Das Material hat eine gute Qualität. Die vier Freunde sind aus Holz und in ansprechenden und übersichtlichen Farben gestaltet, die Karten wirken robust und halten schon was aus.

 

Bewertung / Test
+ Förderung von kognitiven, sowie motorischen Fähigkeiten
+ Wunderbare kindgerechte Gestaltung
+ Das Spielprinzip ist schnell verstanden
– Es gibt keinen Glücksfaktor. Man merkt jeden Altersunterschied

(Eine Rezension von Christiane Köstlinger)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kinderspiel”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
5

Geistesblitz Junior (2018)

Spielidee: Jacques Zeimet
Grafik: Gabriela Silveira
Verlag:  Zoch Verlag
Spieler:innenanzahl: 2-6 Spieler:innen
Altersempfehlung Verlag: Ab 4 Jahren
Spieldauer
: 15 Minuten

Generationentauglich: Das Spiel erfordert schnelle Reaktion und rasche Auffassungsgabe. Es ist ein Kinderspiel. Aber der/die rüstige Opa/Oma hat mit dem/der Enkel:in bestimmt viel Freude.

Pädagogisch wertvoll: Es wird sehr viel gefördert. Kognitive, sowie motorische Fähigkeiten.

Kommentare sind geschlossen.