Hektischer Spielspaß – Magnefix von Amigo (Rezension)

Magnefix | magnetisches Familienspiel für 2 bis 4 Spieler:innen | ab 6 Jahren | pädagogisch wertvoll

Klick – Klack – passt nicht – geht nicht – geht doch!!! – Erster

Das wird man sicher am Tisch hören, wenn Magnefix gespielt wird. Hektisch geht es zu, wenn versucht wird die fünf magnetischten Quadrate in die richtige Form zu bringen.

 

 

Das Spiel
Magnefix
ist ein Familienspiel von Roberto Fraga und bei Amigo erschienen. Es ist für 2-4 Spieler:innen geeignet und kann ab 6 Jahren gespielt werden.

Alle erhalten fünf verschiedenfarbige Quadrate, die Aufgabenkarten kommen für alle sichtbar in die Tischmitte.

Und dann gibt es kein Halten mehr: hektisch versuchen nun alle, die auf der Karte abgebildete Form mit den eigenen Quadraten nachzubilden.

Dabei gibt es allerdings zwei Schwierigkeiten. Oder sogar drei, denn zum einen will natürlich jeder/jede der/die erste sein.

Außerdem müssen stets alle Quadrate genutzt werden, auch wenn auf der Karte nicht alle zu sehen sind. Hier müssen die übrigen geschickt „versteckt“ werden.

Und nicht zuletzt, sind die Magnetfelder leider nicht immer passend, sodass es durchaus vorkommen kann, das Teile sich abstoßen! Da kann schon mal ein Mist über die Lippen gehen, wenn es einfach nicht so geht, wie man will.

Wer zuerst die Form korrekt nachgebaut hat, bekommt die Karte!

Sind alle Karten durchgespielt, hat gewonnen, wer die meisten sammeln konnte. 

 

 

Fazit
Magnefix ist das, was es sein soll: Ein Spiel für die ganze Familie. Dort wird es sicher viel Spaß am Spieltisch bringen. Für Vielspieler kann es als Aufwärmer oder Absacker dienen. Das Material ist sehr robust und kann ggfs. auch mal gereinigt werden.

Die Aufgaben sind durchaus abwechslungsreich und so zahlreich. Nach einigen Partien wird aber sicher grade für Erwachsene der Spielspaß nachlassen,. Bei Kindern sorgt Magnefix sicher für langen Spielspaß gesorgt ist. Neben einem Training für die Hand-Augen-Koordination und einer schnellen Reaktion, dient es außerdem noch dazu den magnetischen Widerstandes fürchten .. äh .. kennen zu lernen 😉 !

Einzige Manko ist die völlig überdimensionierte Schachtel, halb so groß hätte sicher ausgereicht und wäre so auch ein tolles Mitbringspiel geworden!

 

Und hier noch ein bisschen Besserwisser-Wissen zum Spielmaterial:
In allen Kantenflächen der Magformers sind Neodym-Magnete eingebettet. Ein Neodym-Magnet besteht aus einem der stärksten eisenbasierten, magnetischen Materialien der Welt. Dieses magnetische Material bildet sich, wenn sich 2 Neodymatome mit 14 Eisenatomen und 14 Boratomen verbinden und das Neodymmolekül, Nd2Fe14B, bilden. Neodym-Magnete werden aus diesen Molekülen hergestellt und wenn sie vollständig magnetisiert sind, können sie eine starke magnetische Anziehungskraft ausüben, die bis zum 600-fachen ihres Eigengewichts halten kann! Neodym ist ein metallisches Element, welches im Erdmantel zu finden ist. Es wurde 1885 von dem österreichischen Chemiker C. A. Weisbach entdeckt. Es kommt in Mineralien, wie z.B. Monazit und Bestnäsit vor. Neodym-Magnete sind erst seit ihrer Entdeckung 1984 in Gebrauch und Wissenschaftler suchen weiter nach Wegen, ihre Kraft zu erhöhen.
Quelle: https://magformers.de/ueber-magformers.html

 

Bewertung
+ robustes Material
+ kurze Spieldauer
+ einfache Regeln
+ keine Downtime

– Schachtel unnötig groß

 

(Eine Rezension von Julia Schneider)


Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
„Familienspiele“

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 75 Jahre
3.2

Magnefix 2020)

Spielidee: Roberto Fraga
Grafik: Oliver Freudenreich
Verlag:  Amigo
Spieler:innenanzahl: 2-4 Personen
Altersempfehlung Verlag: Ab 6 Jahren
Spieldauer: ca. 15 Minuten

Generationentauglichkeit:  Aufgrund der Reaktionskomponente für ältere Menschen eher nicht geeignet.

Pädagogisch wertvoll: Das Spiel ist super für die Arbeit mit Kindern geeignet, z.B. um Hand-Augen-Koordination zu trainieren.

Kommentare sind geschlossen.