Haste Worte? Das wortreiche Würfelspiel von Huch! (Rezension)

Haste Worte – das wortreiche Würfelspiel | Familienspiel | ab 8 Jahren | ab 2 Spieler:innen | Wolfgang Kramer und Michael Kiesling | HUCH!

Acht Würfel – mehr ist in der Packung nicht drin! Reicht das, um mit dem wortreichen Würfelspiel Spaß zu haben? Legt Stift und Papier bereit und würfelt und schreibt los…

 

Das Spiel
Haste Worte – das wortreiche Würfelspiel ist ein Familienspiel von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling und bei Huch! erschienen. Es ist ab 2 Spieler:innen spielbar und kann ab 8 Jahren gespielt werden.

Bevor es losgeht benötigt jeder/jede ein Blatt Papier und einen Stift. Der aktive Spieler würfelt einmal mit allen acht Würfeln und sucht einen davon aus. Dieser Würfel gibt das Grundthema an, mit den übrigen wird erneut gewürfelt.

Das Grundthema (hier der lila Würfel) wird vom aktiven Spielenden näher definiert. Dies könnte hier sein: Geschenke, Geburtstag, Weihnachten, Verpackung, Quadratisch,  Feiern,… usw ….

Nehme wir das Grundthema ist FEIERN. Beim Aufschreiben geht es nun nicht darum, das Wort „Feiern“ mit einem andern Würfel zu einem Wort zu kombinieren, sondern etwas thematisch passendes zu finden.

Alle haben nun die Aufgabe mindestens vier Wörter aufschreiben: wer zuerst 4 Wörter aufgeschrieben hat, ruft STOPP!

Ähnlich wie im Klassiker Stadt – Land – Fluss wird nun verglichen, wie kreativ die Spieler:innen sind. Für jedes Wort, das sonst niemand hat, erhält man 1 Punkt. Mehrfach geschriebene Wörter müssen gestrichen werden, wer kein Wort streichen musste erhält zusätzlich noch einen Kreativitätspunkt

Laut Spielregeln können beliebig viele Runde gespielt werden, wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt!

 

Fazit
Haste Worte reiht sich in die bereits über 20 Jahre alte Reihe verschiedener Varianten von Haste Worte? ein. Leider ist das Wortreiche Würfelspiel ein schwacher Vertreter. Denn viele Elemente, die den Reiz des Originals ausmachen sind weg! Auch das wenige Material lässt zu wünschen übrig. Die grauen und gelben Würfelbilder sind je nach Lichteinfall kaum zu erkennen. Bei der Festlegung des Grundthemas ist Kreativität erlaubt oder auch Willkür. Denn mit ein bisschen Fantasie kann man in aus einem abgebildete Haus: Stadt oder Dorf oder Wohnen oder Gebäude oder Handwerk oder Architektur oder oder machen. Leider kam bei uns dabei kaum Spielspaß auf. Auch Dopplungen gab es kaum, denn auch hier lassen die Würfel so viel Spielraum, dass irgendwie alles zählt. Schade!

 

Bewertung / Test

+ Hosentaschenformat zum Mitnehmen
+ mit großen Gruppen spielbar
+ Kreativität
– Willkür beim Aufschreiben
– teilweise schlecht erkennbare Symbole
– kein Spielspaß

(Eine Rezension von Julia Schneider)


Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
„Familienspiel“

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 75 Jahre
2.2

Haste Worte - das wortreiche Würfelspiel (2019)

Spielidee: Wolfgang Kramer & Michael Kiesling
Grafik: kinetic
Verlag: Huch!
Spieler:innenanzahl: ab 2 Spieler:innen
Altersempfehlung Verlag: Ab 8 Jahren
Spieldauer
: ca. 15 Minuten

Generationentauglich: Das Spiel kann hervorragend mit unterschiedlichen Altergruppen gespielt werden. Lediglich die Auftragskarten sind sehr klein beschrieben, ansonsten ist das Spielmaterial und das Regelwerk gut geeignet für die ganze Familie.

pädagogisch wertvoll: Haste Worte kann sehr gut, z.B. im Unterricht eingesetzt werden oder auch im Lerntraining. Es ergeben sich Schreibanlässe, es können Wortfelder gesammelt werden, auch der Wortschatz kann spielerisch erweitert werden.

Kommentare sind geschlossen.