Gesellschaftsspiele 2020: Diese Hits vertrieben die Pandemie-Langeweile

Gesellschaftsspiele erlebten auch im Jahr 2020 wieder einen Aufschwung. In der Top 10 des Jahres finden sich sowohl Klassiker wie „Scrabble“ als auch neuere Spiele wie „Drop It“ wieder.

Die Corona-Pandemie zwang so manche Familie dazu, auf den üblichen Kinobesuch, den Ausflug in den Zoo oder das Schwimmbad zu verzichten. Stattdessen musste mehr Zeit innerhalb der eigenen vier Wände verbracht werden. Eine aktuelle Analyse des idealo Magazins hat ergeben, dass es 2020 ein besonders reges Interesse an Gesellschaftsspielen gab, besonders im Frühjahr während des ersten bundesweiten Lockdowns. Doch welche Spiele standen vorwiegend auf der Wunschliste und anschließend auf dem Familientisch?

Platz 1 bis 3: Farben, Hotels und bunte Karten

Auf dem ersten Platz landet „Drop It“, das so ähnlich gespielt wird wie „Vier gewinnt“. Dieses Mal geht es aber um insgesamt vier Farben und Spielsteine in unterschiedlichen Formaten. Auf Platz 2 kann sich „Monopoly Classic“ behaupten, das es mittlerweile in den verrücktesten Ausführungen gibt – trotzdem war 2020 vor allem der Klassiker gefragt. Der letzte Platz auf dem Treppchen geht an „SKYJO“, das als kurzes Kartenspiel mit einfachen Regeln auch bei einem vollen Zeitplan gespielt werden kann.

Platz 4 bis 6: Begriffe-Raten, Monster und ein abgewandelter Klassiker
„Just One“ nimmt als Begriffe-Raten-Spiel den 4. Platz ein – kein Wunder, wurde es doch im Jahr 2019 bereits als „Spiel des Jahres“ ausgezeichnet. Auf Platz 5 befindet sich „Monsterjäger“, das schnelle Reaktionen mit einer „Monsterklatsche“ erfordert und insbesondere jüngere Kinder ab fünf Jahren erfreut. Nach „SKYJO“ findet sich mit „Uno Flip“ noch ein weiteres Kartenspiel in der Top 10. Es markiert den 6. Platz der Hitliste 2020 und ähnelt dem Klassiker. Allerdings sind beide Seiten der Karten bedruckt – die Wendung erfolgt mit der besonderen Flip-Karte, die dem Spiel seinen Namen gibt.

Platz 7 bis 10: Rollentausch, Denksport und mehr
Das Spiel auf Platz 7 lässt die Spieler in die Rolle einer Familie auf dem Spielbrett schlüpfen: Das „Spiel des Lebens“ ist nach wie vor ein gern gesehener Dauerbrenner beim Spieleabend. Auch Platz 8 ist bekannt: „Scrabble Original“, das die Wortakrobaten unter den Spielern aus der Reserve lockt. Bereits seit mehreren Jahrzehnten ist es erhältlich; mittlerweile auch in zahlreichen Sondereditionen. Wer sich lieber an taktischen Spielen versucht, sollte auf Platz 9 zurückgreifen. „Azul“ bringt die Aufgabe mit sich, eine bunte Palastwand zu gestalten. Das Schlusslicht der Gesellschaftsspiele-Hitliste 2020 ist eine weitere Version von „Uno“: „Uno Extreme“ sorgt in Familien für den durch die Kartenmaschine oft unvorhergesehenen Kartenspielspaß.

Fazit
Spielvergnügen in allen Ausprägungen im Jahr 2020. Besonders erfreulich ist, dass es auch immer mehr aktuelle Spiele auf die Bestenlisten schaffen.

Der Boom der Gesellschaftsspiele im Jahr 2020 umfasste nahezu alle Arten von Spielen: Ob Denksportaufgabe, Strategie oder Würfelglück, die unterschiedlichen Varianten ließen sicher auch in Pandemie-Zeiten keine Langeweile aufkommen.

Kommentare sind geschlossen.