Gemeinsam auf stiller Mission! – Silent Planet von AMIGO (Rezension)

Silent Planet | Familienspiel | ab 8 Jahren | 2 -6 Spielende | Klaus Alternburger | AMIGO 

Gemeinsam auf Mission! Aber was, wenn weiß man gar nicht so genau wer eigentlich dabei ist … Kann man die anderen richtig einschätzen oder klappt die Kommunikation einfach nicht?

Silent Planet Schachtelinhalt

 

Das Spiel
Silent Planet
ist ein Familienspiel von Klaus Alternburger und bei AMIGO erschienen. Es ist für 2 -6 Spielende geeignet und kann ab 8 Jahren gespielt werden.

Bevor ihr zu eurer Mission aufbrecht werden alle Karten gemischt und jede Person erhält neun Handkarten. Die restlichen Karten kommen ungesehen in die Schachtel zurück.

Silent Planet 9 Handkarten für jede:n

Nun müssen alle schon die erste Entscheidung treffen, denn alle müssen die eigenen Karten sortieren. Nur wie? Alle gleichen Zahlen zusammen oder mehrfach in aufsteigender Reihenfolge?

Silent Planet eigene Handkarten sortieren

Es gibt die Werte von 1 bis 5 und X als Joker.

Gemeinsam müssen nun Alienteams zusammengestellt werden. Ein Team besteht entweder aus Aliens mit den Zahlen 1 – 5 oder 5 Aliens mit der gleichen Zahl. Joker können dabei beliebig eingesetzt werden.

Alle legen ihre sortierten Karten nun verdeckt aus und dürfen einzelne Hinweiskarten aufdecken. Dadurch erhalten die Mitspielenden Informationen wie die Karten sortiert sind, allerdings dürfen die aufgedeckten Karten im Spiel selbst nicht mehr genutzt werden.

Handkarten auslegen und einzelne Karten aufdecken

Wer an der Reihe ist, deckt eine Karte eines Mitspielenden auf, um damit ein Alienteam zu bilden. Jede aufgedeckte Karte muss in das aktuelle Team passen, denn es kann kein zweites eröffnet werden. Selbstverständlich dürfen keine Hinweise zur eigenen Sortierung gegeben werden!

Silent Planet passende Karten hinlegen

Passt die Karte? Prima, dann kommt der/die nächste an die Reihe. Sollte das Alien nicht ins Team passen, so müssen alle Karten aus der Mitte aus dem Spiel.

Silent Plnaet unpassende Karte

Das Spiel endet mit einem Sieg, wenn so viele Alienteams gebildet wurden, wie sich Spielende in der Partie befinden. Ist das nicht geglückt, so habt ihr gemeinsam verloren und könnt gleich zu einer neuen Mission starten!

Silent Planet 3 Spieler = 3 Aienteams um zu gewinnen

 

 

Fazit
Silent Planet ist ein kooperatives Spiel für 2 -6 Personen, die auch mal leise sein können. Denn Reden und Hinweise geben ist nicht gestattet.

Die Regeln sind recht simpel, schnell erklärt und eine Partie ist schnell gespielt. Laut Packung kann man es bereits zu zweit spielen. Allerdings ist man schnell klar, nach welcher Logik die Karten sortiert werden, so dass die Herausforderung des Spiels schnell dahin ist.

Zu viert oder zu sechst bietet das Spiel ein bisschen mehr Dynamik. Allerdings ist nach wenigen Runden auch hier klar wie die anderen die Karten sortieren, das Spiel taugt also in festen Spielrunden eher weniger für langen Spielspaß. Gerade bei weniger Spielenden werden soviele Karten am Anfang in Schachtel zurück gelegt, dass es anfangs einfach nur Glück ist, die passenden Karten zu erwischen.

Als kleiner Absacker kann es genutzt werden, dauerhaften Freude wird man mit Silent Planet leider nicht haben.

 

Bewertung / Test
+ verständliche Regeln
+ optisch ansprechend gestaltet
– dauerhaft kein Spielreiz

(Eine Rezension von Julia Schneider)

Julia Schneider
Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Familienspiel”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 75 Jahre
3

Silent Planet (2021)

Spielidee: Klaus Altenbruger
Grafik: Fiore GmbH
Verlag: AMIGO
Anzahl der Spielenden: 2 -6 Personen
Altersempfehlung Verlag: 8 Jahre
Spieldauer: Ca. 15 min.

Generationentauglichkeit: Silent Planet kann mit unterschiedlichen Altersgruppen gespielt werden!

Kommentare sind geschlossen.