Auf die Farbe… Fertig… Hüpf! – Wetthüpfen von Haba (Rezension)

Wetthüpfen | Kinderspiel | ab 3 Jahren | 2 bis 4 Spieler:innen | Antje Gleichmann | Haba |  pädagogisch wertvoll 

Immer wieder fragen mich junge Eltern nach einem Spiel für ihre Kinder. Da ich bisher eher weniger Erfahrungen hatte mit Kleinkinderspielen, konnte ich eigentlich nur altbewährte, die jeder kennt, vorschlagen. Doch beim nächsten Mal, wenn ich wieder gefragt werde, kann ich ein neues Spiel empfehlen. Bei Wetthüpfen dürfen die Kinder in die Rolle eines Frosches schlüpfen. Neben dem Verinnerlichen der Grundfarben wird auch räumliche Wahrnehmung geübt.

Spieleschachtel mit Inhalt

 

Das Spiel
Wetthüpfen
 ist ein Kinderspiel von Antje Gleichmann und bei Haba erschienen. Es ist für 2-4 Spieler:innen geeignet und kann ab 3 Jahren gespielt werden.

In diesem hübschen Kinderspiel geht es darum, dass man als Frosch zu der nächsten gewürfelten Farbe hüpft. Hat man eine Runde vollendet, dreht man ein Blütenblatt um. Nach insgesamt vier umgedrehten Seerosenblätter, darf man nach der fünften Runde auf die erblühte Seerose springen. Wer das zuerst geschafft hat, gewinnt das Spiel.

Und nun zum Spiel: Nachdem sich jede:r Spieler:in eine Farbe ausgesucht hat, werden die noch nicht erblühten Blätter (grün mit farblicher Markierung an der Spitze) auf den Teich gelegt. Die Frösche kommen auf die jeweiligen farblich passenden Stege  und schon kann es losgehen.

Zum Grundspiel wird nur der Würfel mit den Fliegen benötigt. Der:die Startspieler:in würfelt und darf nun zur nächstgelegenen gewürfelten Farbe springen.

Farbwürfel zeigt an, zu welchem Feld man als nächstes springen darf.

Der/die gelbe Spieler:in hat blau gewürfelt und darf nun zwei Felder weit auf blau hüpfen.

Der Würfel wird im Uhrzeigersinn weitergegeben. Wurde der eigene Steg erreicht oder übersprungen, darf man ein Blatt erblühen lassen. Wurden nach vier Umrundungen alle Blätter umgedreht, springt der Frosch nach der fünften auf seine Seerose und lässt diese komplett erblühen.

Variante: Für erfahrene Hüpfer kommt noch ein zweiter Würfel ins Spiel. Auf diesem sind auch Farben abgebildet. Hier darf der Frosch auf die Farbe hüpfen die weiter entfernt ist.

Es wurde eine Fliege und rot gewürfelt. Bei welchem Würfel komme ich weiter? Der/die Spieler:in muss entscheiden

Es wurde eine Fliege und rot gewürfelt. Wo komme ich weiter? Rot wäre die bessere Entscheidung, da es drei Schritte wären. Zur nächsten Fliege ist es nur ein Schritt.

 

 

Fazit
Ein sehr süßes Spiel, wo das Kind viel lernen kann. Es werden die Farben geübt, das Einschätzen von Entfernungen, räumliche Orientierung, Geduld, Regelverständnis, oder aber auch Konzentration, sowie Aufmerksamkeit. Jedoch glaube ich, dass es für manche Kinder zu lange dauert. Die fünf Runden können sich bei Würfelpech etwas ziehen. Vielleicht sind bei der ersten Partie die Seerosenblätter schon umgedreht und der Frosch darf nach einer Runde auf die Seerose springen. So kann man das Kind glaube ich eher an das Thema Brettspiel heranführen.

Gelb hat grün gewürfelt und umrundet seinen eigenen Steg. Es darf ein neues Blütenblatt umgedreht werden.

Der/die gelbe Spieler:in hat grün gewürfelt und umrundet seinen eigenen Steg. Es darf ein neues Blütenblatt umgedreht werden.

Die Qualität des Spiels ist gut. Das Material ist sehr stabil. Die Kugelfrösche haben ein lachendes Gesicht bekommen. Das animiert die Kinder ebenfalls zur Interaktion. Das Highlight ist auf alle Fälle am Ende, wenn der Frosch in die Seerose hüpft. Wir spielten es immer ganz bis zum Ende, also dass alle Spieler:innen die fünf Umrundungen geschafft haben und zum Schluss in der Seerose landen.

Für erfahrene Wetthüpfer ist noch ein zweiter Würfel dabei. Eine tolle Variante. So wird das Einschätzen trainiert. Bei welcher Farbe kann ich weiter springen?

Das Element, dass die Seerose erblüht wenn der Frosch rein springt ist super und kam bei den Kindern, sowie bei den Erwachsenen gut an. Jedoch muss man schon vorsichtig sein, dass die Seerose nicht einstürzt, wenn man den Kugelfrosch reinplumpsen lässt. Sollten weniger, als vier Mitspieler:innen mitspielen, würde ich empfehlen, dass trotzdem alle Seerosen mit den Blättern bedeckt werden. Je nach belieben, können diese ja schon erblüht sein oder in einer weiteren Runde dann erblühen. Lässt man die Seerosen offen, fallen in die Löcher dann gerne mal die Frösche ungewollt rein. Und dann ist es gar nicht so einfach, dass man das Spielfeld hochhebt. Das Umdrehen der Blätter erfordert feinmotorisches Feingefühl. Kinder tun sich da schwer.

Die Altersangabe ist 3 – 7 Jahre. Also für 3 – 5 jährige ist es bestimmt sehr geeignet. Bei älteren Kindern wird besser was anspruchsvolleres auf den Tisch gebracht.

Alle Seerosen sind erblüht

Auch wenn das Spiel ein paar Mankos hat und vom Material nicht ganz ausgereift ist, kann ich es guten Gewissens weiterempfehlen, weil das Kind echt viel bei dem Spiel lernen kann.

 

 

Bewertung / Test
+ schöne neutrale Gestaltung für Mädchen und Jungen
+ Es werden viele kognitive Fähigkeiten gefördert
+ Das die Seerose beim reinspringen erblüht, finden nicht nur die Kinder toll
– Für 6-7 jährigen wird es auf Dauer zu wenig Anreiz bieten
– Die Mechanik ist nicht ganz ausgereift

 

(Eine Rezension von Christiane Köstlinger)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kinderspiel”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
4

Wetthüpfen (2019)

Spielidee: Antje Gleichmann
Grafik: Oliver Freudenreich
Verlag:  Haba
Spieler:innenanzahl: 2-4 Spieler:innen
Altersempfehlung Verlag: Ab 3 Jahren
Spieldauer
: ca. 15 Minuten

Generationentauglich: Es ist ein Kinderspiel. Aber Oma und Opa haben mit dem Enkel bestimmt viel Spaß. Es ist alles gut erkennbar, leicht zu spielen und baut für niemanden Druck auf, da einzig das Würfelglück entscheidet.

Pädagogisch wertvoll: Ja. Ein passendes Spiel für Kleinkinder um Farben zu verinnerlichen und auch um weitere kognitive Fähigkeiten auszubauen.

Kommentare sind geschlossen.