Tag 32: #nähengegenCorona: Masken an vielen Stellen erhältlich!

Gemeinsam sind wir stark: #nähengegenCorona

Auch wenn wir in den letzten Tagen nicht so viel über unsere Näh-Aktion berichtet haben, hat sich dennoch viel bewegt!

Ab kommendem Montag, den 27. April 2020 gilt bei uns in Bayern die sogenannte Maskenpflicht für Personen ab dem siebten Lebensjahr beim Einkaufen sowie bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs und der hierzu gehörenden Einrichtungen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss ab dem kommenden Montag auch das Personal von Geschäften tragen, die (wie zum Beispiel Supermärkte und Apotheken) bereits derzeit oder ab dem 27. April geöffnet haben dürfen.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat die Menschen in Bayern dazu aufgerufen, wegen der Corona-Pandemie ab sofort insbesondere in Supermärkten sowie in U-Bahnen, Bussen und S-Bahnen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Huml betonte am Dienstag in München: “Die sogenannte Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr gilt zwar erst ab nächster Woche. Aber es ist schon jetzt wichtig, sich und andere vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus zu schützen.“ Die Ministerin erläuterte: “Medizinische Schutzmasken sind weiterhin nur für Ärzte oder Pflegekräfte gedacht.“

Der Maskenstand in der Shell Tankstelle Pfarrkirchen

In diesem Zusammenhang sind die Nachfragen nach Masken vor allem im privaten Bereich gestiegen. Wir haben uns nun entschieden, dass wir unsere Masken nicht nur an Einrichtungen abgeben sondern auch in Geschäften auslegen und gegen eine Spende mitgenommen werden können.

Olaf und der Juniorchef Edeka in Pfarrkirchen


An folgenden Stellen sind nun unsere Mundmasken gegen Spende erhältlich:


EDEKA Pfarrkirchen, Falkenstr. 1
Wäscherei Ruby, Bad Birnbach, Prof.-Drexel-Straße 12
Shell Tankstelle, Pfarrkirchen, Arnstorfer Str. 37
EDEKA Schönau, Baron-Riederer-Straße 4
Kesslenga Bleamestub’n, Hubreith 1, Kößlarn
Herberts  Gnadenhof,
Zaining 1, Hebertsfelden
Frisör Haargenau, Dietring, Gmoastraße 11, Rimbach (ab 05.05.2020)

Außerdem sind nach wie vor an einigen unserer Verteilstationen Masken gegen Spende erhältlich:
Familie Fuchs, Bergstraße 2, Linden
Kerstin Sigl, Gerastraße 19, 84335 Mitterskirchen
Tatoo-Studio Inferno,
Raimund Traunspurger, Maximilianstr. 24, Simbach am Inn, Tel. 0171 – 41 33018 (nach tel. Anmeldung)
Betina Hofbauer, Bergstr 11, Gangkofen

Anne Hackner, Loh 2, Pfarrkirchen

Anne am Stand im Globus Baumarkt Mühldorf

Die eingehenden Spenden werden von unserem gemeinnützigen Verein u.a. für Materialkauf und Co verwendet! Wir sind zur Verwendung für rein gemeinnützige Satzungszwecke verpflichtet!

Unsere Masken haben wieder viele weitere Träger gefunden… unter anderem durften wir Masken abgeben an die Praxis für Radiologie im Krankenhaus Mühldorf von Herrn Dr. med. Lex, an die Firma brainchild GmbH, an den Fahrdienst Massinger, die si group Waldkraiburg, die Kunst- und Bauglaserei Poiger, die Firma Coplan in Eggenfelden, das Therapie-Zentrum Denis in Pfarrkirchen, Taxi Feuchtner und die Caritas Wohngemeinschaft Rottal-Inn.

Radiologie Mühldorf mit unseren Masken


Unsere NäherInnen, ZuschneiderInnen und alle andern HelferInnen sind weiterhin sehr fleißig… daher dürfen wir voller Freude berichten, dass mittlerweile mehr als 9.300 Masken ihren Weg unter die Leute gefunden haben! Es wurden somit mittlerweile über 10.000 Masken genäht!

 

     

Ihr wollt wissen, wie Ihr helfen könnt, wo die Verteilstationen sind oder wie Ihr an Masken kommt? Dann lest bitte dies:

Der Wichtigste Artikel, mit allen Infos, ist aber nach wie vor dieser hier (Klick) Egal ob Einrichtung, SpenderInnen oder NäherInnen, hier steht alles, was Ihr wissen müsst.

Kommentare sind geschlossen.