Spannendes Roll & Write: Knaster von NSV (Rezension)

Knaster | ein Roll & Write-Spiel | ab 8 Jahren | 1 bis 12 Spieler:innen | Markus Schleininger, Reinhard Staupe und Heinz Wüppen | NSV |  generationentauglich

Auf Würfelwahrscheinlichkeiten zu spekulieren, diese Idee trägt schon so manches Spiel. Hier muss man kurz und knackig entscheiden, doch die Würfel folgen oft nicht der Statistik. Und gerade das macht „Knaster“ reizvoll.

 

Das Spiel:
Knaster ist ein Roll & Write-Spiel von Markus Schleininger, Reinhard Staupe und Heinz Wüppen und bei NSV erschienen. Es ist für 1 – 12 Spieler:innen geeignet und kann 8 Jahren gespielt werden.

Es gibt den Vorgänger „Knister“, der so ähnlich funktioniert. „Knaster“ legt noch eins drauf und ist spannender.
Der Wurf von zwei Würfel gilt für alle Spieler:innen. Diese tragen ihn nach Gutdünken in ein Raster von 5×5 Feldern ein. Es ist auch möglich, eine bereits eingetragene Zahl zu umkringeln. Ist eine Reihe, Spalte oder eine der beiden großen Diagonalen mit Zahlen gefüllt, wird entschieden, ob diese eine der gefragten Kombinationen erfüllt. Je nach Wert der Kombination, bzw. deren Schwierigkeit, darf man eine bis drei Zahlen einkringeln. Ist eine Reihe, Spalte oder eben Diagonale voll eingekringelt, gibt es unterschiedlich viele Bonuspunkte.
Das klingt nach Ausfüllen von Exceltabellen, doch ist es viel spannender. Nach jedem Würfelwurf gilt es eine Entscheidung zu treffen: Wo plane ich, eine Straße hinzukriegen? Wo könnte ein Drilling entstehen? Und immer wieder kommt ein Wurf, der gar nicht passt, welches Feld ist nun das geringste Übel? Eigentlich müsste am häufigsten die 7 kommen. Tut sie aber nicht. Wohin mit einer 2?
Wenn ein:e Spieler:in alle 25 Felder ausgefüllt hat, endet das Spiel. Es zählen alle umkringelten Zahlen und die Summe der Bonuspunkte.

„Knaster“ nehme ich gerne mit in den Biergarten, meine Frau auch, aber die mag nicht gern „Knaster“ mitnehmen, weil sie immer verliert. Weil ich es einfach mit den Zahlen habe. Also: wer Zahlen mag, hat hier eine locker gespielte Herausforderung. Wen Zahlen nerven, wird hier nicht wirklich Spaß haben. Das ist wie bei „The Game – Face to Face“.

 

Fazit
Ein reizvolles, schnelles Roll&Write für zwischendurch oder als Absacker. Zwei Würfel, für jede:n Spieler:in ein Spielfeld und jede Menge Entscheidungen.

 


Bewertung / Test:
+ schnell erklärt
+ wenig Platzbedarf
+ variabel in der Spielerzahl (theoretisch beliebig)

 

(Eine Rezension von Paul Theisen)


Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Familienspiel”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 75 Jahre
  • ... Altersgruppe ab 76 Jahre
4

Knaster (2019)

Spielidee: Markus Schleininger, Reinhard Staupe und Heinz Wüppen
Grafik: n.n.
Verlag:  NSV
Spieler:innenanzahl: 1 und mehr Personen
Altersempfehlung Verlag: Ab 8 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten

Generationentauglichkeit: Ja, der Block ist groß genug. Die Würfelgröße ist die handelsübliche, wie bei Kniffel

Kommentare sind geschlossen.