Mit Eichhörnchen durchs Jahr – Purzelbaum von Zoch (Rezension)

Purzelbaum – Kinderspiel – ab 4 Jahren – 2 bis 4 SpielerInnen – Harald Fecher,Thomas Liesching/Zoch, pädagogisch wertvoll

Wenn Spiele durch wundervolles, besonderes Material punkten und dann auch noch gute Spielmechanismen aufweisen, ist vor allem die Freude bei Kindern sehr groß. Wenn dann auch noch die Geschichte, die das Spiel erzählt, begeistert, kann auf jedem Fall von einem gelungenen Kinderspiel gesprochen werden. Bei dem heutigen Spiel schlüpfen die Kinder in die Rolle von Eichhörnchen, die über die Jahreszeiten hinweg Nüsse verstecken, um sie dann im Winter als Nahrung wieder auszugraben.


Das Spiel

Purzelbaum ist ein Kinderspiel von Harald Fecher und Thomas Liesching, das bei Zoch erschienen ist. Es kann mit 2 bis 4 SpielerInnen gespielt werden und ist ab 4 Jahren geeignet.

Vor den Kindern steht ein Baum in der Mitte des Spielplans. An dessen Ästen hängen Blätter und Nüsse. Im Spielplan sind Löcher vorhanden, die mit Wiesenscheiben abgedeckt sind. Die Blätter des Baumes symbolisieren den Frühling, die Nüsse den Sommer. Nun ist es Herbst und die Eichhörnchen wollen die Nüsse für den Winter als Vorrat vergraben. Dazu greift das Kind, das am Zug ist, ein beliebiges Blatt, öffnet ein Loch in der Wiese und schiebt mit dem Blatt die Nuss vom Ast, so dass es idealerweise im Loch landet.

Gelingt dies, wird das Loch wieder verschlossen (das Wiesenteil wird dabei auf die Winterseite gedreht) und das Blatt darf als Belohnung behalten werden. Gelingt dies nicht, wird das Loch auch mit der Winterseite verschlossen, die Nuss wird aber in dem Loch vergraben, in dessen Nähe sie gefallen ist und das Blatt draufgelegt.
Dies geht im Uhrzeigersinn so lange weiter, bis alle Nüsse vergraben sind. Nun werden auch die restlichen Wiesenteile auf die Winterseite gedreht und der Winter beginnt.

Jetzt müssen die Kinder die Nüsse wiederfinden und nacheinander je ein Wiesenteil in die Höhe heben. Alle Nüsse, die sich darinnen befinden sowie eventuelle Blätter, die noch oben aufliegen, dürfen behalten werden. Ist ein Loch leer, wird das Wiesenteil wieder auf den Frühling gedreht. Wenn alle Wiesenteile den Frühling zeigen, ist das Spiel zu Ende und das Kind mit den meisten Nüssen und Blättern gewinnt.

 

Fazit
Purzelbaum ist ein wundervolles Kinderspiel, das bereits mit dem Material begeistert. Der Baum und die Nüsse sind aus Holz gefertigt, Wiesenplättchen und Blätter sind stabil und das Design gefällt sofort. Aber auch die Spielmechanismen sprechen Kinder an. Einerseits müssen sie Geschick zeigen, da es gar nicht so einfach ist, die Nüsse in die Löcher zu treffen. Die Entscheidung, in welches Loch die Nuss fallen soll, trainiert zudem das räumliche Vorstellungsvermögen. Es bereitete den Kindern in meinen Testrunden viel Freude, mit den Blättern die Nüsse in die Löcher zu schieben, dabei zu zielen und vor Freude zu jauchzen, wenn getroffen wurde.

Dabei ist es nicht frustrierend, mal nicht zu treffen, denn auch diese Nüsse werden vergraben und die Chance ist groß, sie später wiederzufinden. Das müssen sich die Kinder natürlich gut merken. Aber nachdem Kinder in Spielen mit Memorymechanismus große Vorteile haben, ist dies auch hier nicht anders.

Dass die Kinder dabei den Jahreslauf eines Eichhörnchens, die Jahreszeiten kennenlernen ist wirklich sehr süß gemacht. Und da das Thema zwar wunderbar zum Spiel passt, aber eben nicht zu viel Wissen vermitteln will, sind die SpielerInnen dadurch nicht abgeschreckt. Sie lernen eher nebenbei, dass die Wiese im Frühling wieder grün wird, wann und warum die Eichhörnchen ihr Futter verstecken usw.

Schade ist nur, dass die Wiesenplatte gerne einmal verrutscht und damit die Wiesenplättchen unter sie gelangen können. Da müssen die Kinder schon gut aufpassen. Auch sollte in den ersten Spielen ein Erwachsener dabeibleiben, um zu zeigen, wann genau die Wiesenplättchen umgedreht werden müssen. Dies ist nämlich leider nicht sehr intuitiv. Kennen sich die lieben Kleinen dann aus, kann Purzelbaum aber sehr gut alleine gespielt werden.

Purzelbaum ist ein Kinderspiel mit ansprechendem und hochwertigem Material und auch die Spielmechanismen überzeugen auf ganzer Linie. Daher kann Purzelbaum in Familien aber auch im pädagogischen Einsatz empfohlen werden.

 

Bewertung / Test
+ sehr hochwertiges und ansprechendes Material
+ wundervolles, lehrreiches Thema
+ Spielmechanismen machen Spaß (Zielen, Merken)
– Regeln nicht intuitiv, benötigen Anfangs Begleitung


(Eine Rezension von Petra Fuchs)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kinderspiele”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
4

Purzelbaum (2019)

Autor: Harald Fecher und Thomas Liesching
Grafik: Doris Matthäus
Verlag: Zoch
Spieleranzahl: 1-4 SpielerInnen
Altersempfehlung Verlag: Ab 4 Jahren
Spieldauer: 15 – 20 Minuten

Pädagogisch wertvoll: Auf jeden Fall, ein lehrreiches Spiel, bei dem Kinder motorische Fähigkeiten, räumliches Vorstellungsvermögen und Merkfähigkeiten trainieren.

Kommentare sind geschlossen.