Ein Wettrennen im Flusslauf – Go Gecko Go! von Zoch (Rezension)

Go Gecko Go! – Kinderspiel – 2 bis 4 SpielerInnen – ab 6 Jahren – Jürgen Adams/Zoch – pädagogisch wertvoll

Auf geht’s. Zum großen Schwimmwettbewerb. Krokodil, Schildkröte, Frosch und Gecko versuchen in Teams als erster über Blätter und unter Brücken hindurch über den Fluss zum Baumstamm ins Ziel zu gelangen. Dabei tragen die großen die kleinen Tiere auf ihren Rücken, müssen aber aufpassen, dass sie diese nicht aus Versehen wieder verlieren.

 

Das Spiel
Go Gecko Go! ist ein Kinderspiel von Jürgen Adams, das bei Zoch erschienen ist. Es kann mit 2 bis 4 SpielerInnen gespielt werden und ist ab 6 Jahren geeignet.
In Go Gecko Go versuchen die Kinder ihre Tiere über den großen Fluss zu führen. Krokodil, Schildkröte, Frosch und Gecko werden durch verschiedene große Farbsteine symbolisiert. Vor den SpielerInnen liegt ein Spielplan, auf dem in vier Bahnen verschiedenen Flussplättchen ausliegen und teilweise von Brücken überspannt werden.

Wer am Zug ist, bewegt seine Tiere auf der eigenen Bahn vorwärts, entweder, da sie vor einer Brücke stehen und ein neues Plättchen in die Bahn geschoben wird, oder durch das Ergebnis eines Würfelwurfs, bei dem sie vorwärts gesetzt werden. Zeigen die Farbwürfel Farbsymbole, darf eine Farbe ausgewählt und das dazu passende Tier für jeden Würfel vorwärts gezogen werden, wobei das Regenbogensymbol vom Wetterwürfel als Joker zählt. Der Blitz des Wetterwürfels lässt ein Tier der Wahl zu einem anderen aufrücken, wird das Sonnensymbol gewürfelt, dürfen die Tiere aller SpielerInnen aus dem Schatten springen.
Wichtig ist es, verschiedene Regeln zu beachten. Unter Brücken dürfen sich Tiere nur durch Schieben hindurchbewegen. Sind Felder besetzt, springt das Tier auf den Rücken des dortigen Tieres, kleinere Tiere werden beim Zug des größeren mitgenommen usw.
Das Kind, das als erstes alle eigenen Tiere auf dem Baumstamm bewegen konnte, gewinnt.

 

Fazit
Auf der einen Seite ist da mal wieder das wunderschöne Material von Zoch, das zu begeistern vermag. Ansprechende Grafiken, hochwertige Steine und bunte Tierchen ziehen Kinder sogleich in ihren Bann. Die Brückenfeiler sind allerdings leider zu eng eingeschnitten worden – uns ging einer beim Abbau eine Brücke kaputt. Das sollte bei Kinderspielen natürlich nicht passieren.

Andererseits haben wir da die Spielmechanismen und die Regeln. Go Gecko Go soll ein Kinderspiel sein. Und gute Kinderspiele sind auch von Kindern ohne Hilfe spielbar. Zumindest nach der ersten Erklär-Runde. Aber das scheint mir bei Go Gecko Go nun doch sehr unwahrscheinlich. Es gibt hier nämlich zig Regeln, die zu beachten sind – allein 7 Flussregeln, wie gezogen werden darf. Dazu kommen noch die vielen Zugmöglichkeiten, die durch Farb- und Wetterwürfel entstehen. Das hat in unseren Runden viele Kinder überfordert und benötigte ständige Begleitung durch Erwachsene. War die Begleitung gegeben, entstand natürlich dennoch ein hohes Maß an Spielespaß. Die Kids hatten eine wahre Freude an diesem kleinen Wettrennen. Vor allem, kleinere Tiere auf dem Rücken der größeren durch den Fluss zu bewegen, fanden die Kinder unserer Testrunden klasse.

Ohne Begleitung dürfte Go Gecko Go die meisten jüngeren Kinder überfordern, hat ein Erwachsener jedoch Freude daran, mitzuspielen oder zu begleiten, kann Go Gecko Go durchaus empfohlen werden.

 

Bewertung / Test
+ wundervolle Grafik
+ hochwertiges Material
+ Spielmechanismen bereiten Kindern Freude
– Brückenpfeiler zu eng geschnitten
– viel zu viele Regeln/Möglichkeiten für Kinder
– Begleitung duch Erwachsene meist nötig


(Eine Rezension von Petra Fuchs)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
 “Kinderspiele”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
2.5

Go Gecko Go! (2019)

AutorIn: Jürgen Adams
Grafiker: Gabriela Silveira
Verlag: Zoch
Spieleranzahl: 2-4 SpielerInnen
Altersempfehlung Verlag: Ab 6 Jahren
Eigene Altersempfehlung: Ab 8 Jahren (Jüngere nur mit Begleitung)
Spieldauer: 20 Minuten

Kommentare sind geschlossen.