Ein süsses Igelspiel – Speedy Roll ein Kinderspiel von Piatnik (Rezension)

Speedy Roll – ab 4 Jahren – 1 bis 4 SpielerInnen – Urtis Sulinskas/Piatnik– pädagogisch wertvoll

Igel rollen sich bei Gefahr zusammen. So entgehen sie ihren natürlichen Feinden des Waldes, wie z. B. dem Fuchs. Im Gegensatz zum „wahren Leben“ bleiben im heutigen Spiel die Igel allerdings nicht als Kugel liegen und warten bis die Gefahr vorbei ist. Unsere Igel rollen sich durch den ganzen Wald, immer auf der Suche nach Leckereien. Und je mehr sie davon finden, umso eher entkommen sie dem schlauen Fuchs.

 

Das Spiel
Speedy Roll ist ein Kinderspiel von Urtis Sulinskas, das bei Piatnik erschienen ist. Es kann mit 1-4 SpielerInnen gespielt werden und ist ab 4 Jahren geeignet. Dem Spiel liegt eine kooperative sowie eine kompetitive Variante bei. In der kooperativen Variante versuchen die Kinder das Waldhaus zu erreichen, ohne sich vom Fuchs erwischen zu lassen.

Damit sich der Igel fortbewegen darf, muss ein Fusselball, der den Igel symbolisiert, über ausliegende Waldteile gerollt werden. Diese bleiben dann teilweise am Ball kleben. Für jedes Waldteil (Äpfel, Blätter, Pilze), darf dann die Igelfigur auf dem Spielfeld über dazu passende Felder weiter in Richtung Haus bewegt werden. Nach jedem Spielzug eines Kindes wird der Fuchs zwei Felder in Richtung des Igels bewegt. Gelingt es dem Igel das Haus vor dem Fuchs zu erreichen, haben die Kinder gewonnen.
In der kompetitiven Variante laufen die Igelkinder (ohne Fuchs) einfach um die Wette.


Fazit

In unseren Spielerunden haben sich die Kinder überwiegend für die kooperative Variante entschieden. Denn gerade der Fuchs übt großen Spielreiz aus. Es ist richtig spannend, dem Fuchs entkommen zu wollen und das hält Konzentration sowie Spielspaß bei den Kindern sehr hoch. Igel und Fuchsfigur sind ebenso wie der Spielplan sehr liebevoll, hochwertig und kindgerecht gestaltet. Lediglich die haftenden Waldteile werden wohl leider nicht lange halten. Bereits nach wenigen Spielen löst sich der Klett von 2 Teilen etwas ab. Gut, die kann man wieder ankleben, aber hier hätte ich mir hochwertigeres Material gewünscht, so dass es dem ansonsten so hochwertigem Spiel gerechter wird.

Den Ball über die haftenden Teile zu rollen macht den Kleinen natürlich besonders viel Spaß. Allerdings ist hier Fingerspitzengefühl gefragt. Denn mitnichten erwischt man viele Teile, wenn der Ball schnell gerollt wird. Da ist sanftes und gezieltes Rollen angebrachter. Nur so kann man auch die Leckereien einsammeln, die man gerade für das Fortkommen benötigt. Denn was hilft es, wenn man drei leckere Äpfel erwischen konnte, vor einem aber nur Blätter- oder Pilzfelder liegen? Das ist für die etwas jüngeren Kinder nicht ganz so einfach. Hier kommt aber wieder der kooperative Faktor zum Tragen so dass unterschiedliche Fähigkeiten ausgeglichen werden. Die SpielerInnen können sich zudem absprechen und gegenseitig helfen.

Speedy Roll ist ein schönes Spiel, das vor allem in der kooperativen Variante seinen Reiz entwickelt. Kinder wollen einfach gerne gegen den Fuchs spielen. Die Regeln sind einfach und die Spieldauer mit 20 Minuten überschaubar. Das ansprechende Material und der witzige Mechanismus sprechen für sich. Speedy Roll wird bei uns daher sicher öfter auf die Tische kommen.

 

Bewertung
+ schnell zu erlernen
+ spannender Mechanismus mit dem Klett
+ hochwertiges Material
– Klett-Teile nicht so hochwertig, wie der Rest vom Spiel
– Jüngere Kinder können den Ball nicht so gezielt rollen


(Eine Rezension von Petra Fuchs)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kinderspiele”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
3

Speedy Roll (2019)

Autor: Urtis Sulinskas
Grafik: Irina Pechenkina
Verlag: Piatnik
Spieleranzahl: 1-4 SpielerInnen
Altersempfehlung Verlag: Ab 4 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten

Generationentauglich: Kann mit verschiedenen Generationen gemeinsam gespielt werden. Der Spaßfaktor dürfte jedoch für Kinder höher sein.

Pädagogisch wertvoll: Durch den Ball wird die Augen-Hand-Koordination angeregt. Zudem erlernen die Kinder kooperatives Handeln, wie gegenseitige Absprachen und Unterstützung

Kommentare sind geschlossen.