Wundervolles, herbstliches Wühlspiel – Wühlmäuse von Drei Hasen in der Abendsonne (Rezension)

Wühlmäuse – Kinderspiel – ab 5 Jahren – 2 bis 5 SpielerInnen – Jens-Peter Schliemann und Guido Hoffmann / Drei Hasen in der Abendsonne – pädagogisch wertvoll

Im Herbst in Laubhaufen springen und Blätter in die Höhe werfen – wir haben als Kind doch alle den Tanz mit dem Laub geliebt. Bei diesem ungezwungen Herbstspiel konnten wir zudem verschiedenste Tiere und Pflanzen entdecken. Mit viel Abenteuerlust wurden Käfer, Kastanien oder Buchäckern untersucht und neue Spiele erfunden. Dies sind Erlebnisse, Gefühle und ja sogar Gerüche, die man selbst als Erwachsener noch hervorrufen kann, so einprägsam sind sie. Wenn ein Spiel es dann schafft, diese Neugier und Freude des Herbstes ähnlich entstehend zu lassen, kann es durchaus als gelungen bezeichnet werden.


Das Spiel

Wühlmäuse ist ein Kinderspiel Jens-Peter Schliemann und Guido Hoffmann, das bei Drei Hasen in der Abendsonne erschienen ist. Es kann mit 2-5 Kindern gespielt werden und ist ab 5 Jahren geeignet.
Wie der Name des Spieles schon sagt, dürfen die Kinder bei diesem Spiel kräftig in einem Blätterhaufen wühlen. Dabei versuchen sie so schnell wie möglich, ein gerade verstecktes Blatt – mit einem Tier oder Pflanzenteil auf der Rückseite – zu finden (mit nur einer Hand). Wer das Blatt entdeckt, benennt, was darauf zu sehen ist und erhält als Belohnung eine Goldmünze. So werden nach und nach verschiedene Blätter versteckt, die danach übrigens im Blätterhaufen verbleiben. Die Schwierigkeit des Spiels steigt somit immer mehr an, da sich die SpielerInnen nun auch merken müssen, was sie bereits gefunden hatten. Denn nur das neu versteckte Teil muss entdeckt werden. Nachdem das letzte Blatt gefunden wurde, gewinnt das Kind mit den meisten Goldmünzen.

 

Fazit
Wühlmäuse ist ein wundervolles Kinderspiel. Allein das Material lässt einen schon in Entzücken verfallen. Es ist nicht nur hochwertig und für Kinderhände prima geeignet (stabile Blätter, sehr dicke Goldmünzen), sondern auch grafisch sehr gelungen. Das Herbstthema spricht nicht nur Kinder sofort an.
Bei Wühlmäuse kommen gleich mehrere spannende Elemente für Kinder zum Tragen. Da ist zum einen das Wühlen. Es macht den SpielerInnen riesigen Spaß in der Schachtel zu kruscheln und die Blätter herumzudrehen. Dies erinnert tatsächlich ein wenig an das kindliche Blätterspiel des Herbstes.

Aber auch der Merkmechanismus gefällt den Kindern gut. Welches Tier/welches Pflanzenteil ist neu hinzugekommen? Finde ich wirklich das gesuchte Blatt? Das finden die jungen SpielerInnen spannend und aufregend. Das gesuchte Tier, bzw. Pflanzenteil muss nicht nur gefunden, sondern auch richtig benannt werden. Hier kann man gut mit den verschiedenen Fähigkeiten der Kinder arbeiten. Bei jüngeren Kindern genügt es z.B. „Käfer“ zu sagen, wer schon fitter ist, muss wissen, dass es ein Hirschkäfer ist.

Lediglich die Spieldauer ist bei einigen Kindern etwas zu lang angesetzt. Das Spiel endet laut Regeln erst, wenn alle 33 Blätter versteckt und gefunden wurden. Gerade da immer mehr Blätter mit Symbolen im Spiel sind, zieht sich Wühlmäuse gegen Ende. Hier kann man natürlich Abhilfe schaffen, indem man für ungeduldigere Kinder nur einen Teil der Blätter suchen lässt.

Ganz toll ist übrigens auch, dass Kinder bei diesem Spiel etwas lernen und das sehr gerne. Die bei uns heimischen Tiere und Pflanzen werden im Begleitheft toll erklärt. Und so wissen die jungen SpielerInnen nach einigen Spielerunden, dass ein Zitronenfalter gezeigt wird und nicht etwa nur ein Schmetterling. Kinder verspüren einen natürlichen Wissensdurst und so weckte dies bei allen Testrunden die Freude daran, mehr zu erfahren.

Wühlmäuse ist ein hochwertiges Kinderspiel, das nicht nur riesigen Spaß macht, sondern Kindern unsere heimische Herbstwelt nahebringt. Daher empfehlen wir es nicht nur für Familien, sondern auch ganz besonders für die pädagogische Arbeit in Kindergärten und Grundschulen.

 

BEWERTUNG
+ hochwertiges Material, ideal für Kinderhände
+ ansprechende Grafik mit tollem Herbstthema
+ Hoher Spaßfaktor durch das “Wühlen”
+ Merkmechanismus
+ Kinder lernen die Herbstwelt kennen
– Versteckt man alle Blätter, dauert das Spiel etwas zu lange


(Eine Rezension von Petra Fuchs)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kinderspiele” und “Pädagogische Spiele”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
4.5

Wühlmäuse (2019)

Autor: Jens-Peter Schliemann und Guido Hoffmann
Grafik: Johann Rüttinger, Paul Kappler
Verlag: Drei Hasen in der Abendsonne
Spieleranzahl: 2-5 SpielerInnen
Altersempfehlung Verlag: Ab 5 Jahren
Spieldauer: ca. 15-20 Minuten

Pädagogisch wertvoll: Auf jeden Fall, da Kinder die heimische Herbstwelt kennenlernen und die Merkfähigkeiten trainiert werden.

Kommentare sind geschlossen.