Wenn ein Spiel gar kein Spiel ist – Farben von Edition Spielwiese (Rezension)

Farben – Familienspiel– ab 10 Jahren – 2 bis 5 SpielerInnen – Apolline Jove/Edition Spielwiese – pädagogisch wertvoll

Bis zu 75 Minuten soll das Spiel dauern. Durchaus eine überschaubare Zeit. Was aber, wenn diese Zeitangabe hinten und vorne nicht stimmt? Und was ist eigentlich, wenn das Spiel eigentlich gar kein Spiel ist? Ihr seid verwirrt? Versteh ich. Aber ich kann Euch versprechen: Die Auflösung kommt. Oder eben auch nicht.

 

Das Spiel
Farben ist ein “Spiel” von Apolline Jove, das bei Edition Spielwiese erschienen ist. Es ist für 3 bis 5 Personen geeignet und kann ab 10 Jahren gespielt werden.
Farben ist nicht nur Titel, sondern auch Inhalt. Denn alle SpielerInnen erhalten ein Set aus verschiedenen Farbkarten auf die Hand. In der Tischmitte liegen 10 zufällig gezogene Wortkarten. Jetzt muss jeder dem aktuellen Wort eine seiner Farbkarten zuordnen und dazu eine Geschichte erzählen. Natürlich mit einer passenden Begründung, warum man nun diese oder jene Farbe gewählt hat. Sind alle 10 Wortkarten mit Farben bestückt , kommt es zur Punkterunde. Jetzt müssen die MitspielerInnen versuchen sich daran zu erinnern, wer welche Farbkarte gewählt hat. Die dazu erzählten Geschichten sollen helfen, sich daran zu erinnern. Je nach Spieleranzahl muss jede Spielerin 2 bis 3 Stapel auflösen. Wem das am Besten gelingt, der gewinnt.


Fazit

Das klingt jetzt alles doch nach einem Spiel? Na dann testest es doch mal selbst. Zumindest in unseren Runden kamen wir nämlich nie zur Wertungsrunde. Und überhaupt stimmte die angegebene Spieldauer so gar nicht mit unseren Erfahrungen überein. Wir saßen durchaus 2,3 oder mehr Stunden mit Farben an einem Tisch. Irgendwann hatten wir sogar vergessen, dass wir hier eigentlich ein Spiel spielen wollten. Und das ist es, was Farben so grandios macht!
Anfangs mag es dem ein oder anderen schwer fallen, sich eine Geschichte, ein Erlebnis oder was Lustiges zu einem Wort/einer Farbe einfallen zu lassen. Das ist auch der einzige Knackpunkt an Farben: Es ist nur für kommunikative Menschen, die diese Art Spiele mögen, gut geeignet. Doch wer sich drauf einlassen kann, stellt schnell fest, dass Farben nicht nur viel Freude bereitet. Das Spiel schafft es, dass man miteinander ins Gespräch kommt und es schafft, dass man seine MitspielerInnen kennenlernt.

Über diesen simplen Mechanismus entstehen Gespräche und Diskussionen. Plötzlich debattiert man über Gott und die Welt und erzählt sich  witzige Anekdoten aus seiner Jugend. Ein einzelnes Wort und dazu passende Farben schaffen es, was wohl wenigen Spiele gelingt: Man vergisst die Zeit, man schweift ab, plötzlich ist das Spielziel vergessen und letzten Endes sind wir so in Gespräche versunken, dass wir nicht mehr spielen, sondern einfach nur wunderbare Geschichten miteinander teilen. In keiner unserer Runden – mit sehr gemischten Publikum von Jung bis Alt – wurde am Spielende die Wertung ausgelöst. Diese steht wohl nur in den Regeln, damit man Farben auch “Spiel” nennen darf…

Farben ist Spiel, das dazu einlädt seine Mitmenschen kennenzulernen und sich spannende, witzige oder skurrile Geschichten zu erzählen. Wer kommunikative Spiele mag, setzt hier aufs richtige Pferd. Ganz besonders können wir Farben auch für die pädagogische Arbeit empfehlen.

 

BEWERTUNG
+ Einfaches Spielprinzip, schnell erlernt
+ fördert den kommunikativen Austausch
+ man lernt die MitspielerInnen kennen
+ das Spielziel / die Punktewertung ist nicht wichtig
– nur für kommunikative Menschen geeignet


(Eine Rezension von Petra Fuchs)

Wichtige Informationen zu unseren Rezensionen (KLICK)

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Familienspiele”

  • ... Altersgruppe bis 12 Jahre
  • ... Altersgruppe 13 bis 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 bis 75 Jahre
  • ... Altersgruppe ab 75 Jahre
5

Farben (2018)

Autor: Apolline Jove
Grafik: Julian Steindorfer, Roman Rybiczka
Verlag: Edition Spielwiese / Vertrieb: Pegasus Spiele
Spieleranzahl: 2-5 SpielerInnen
Altersempfehlung Verlag: Ab 10 Jahren
Spieldauer: 45-75 Minuten
Spieldauer eigene Einschätzung: je nach Gruppe viele Stunden

Generationentauglich: Kann mit verschiedenen Generationen gemeinsam gespielt werden. Farben gut zu unterscheiden.

Pädagogisch wertvoll: Auf jeden Fall. Fördert die Kommunikation und das Kennenlernen untereinander.

Kommentare sind geschlossen.