Beliebte Gesellschaftsspiele im vergangenen Jahr 2018

(Werbung)

Gesellschaftsspiele sind beliebt wie eh und je – das ergab erst kürzlich wieder eine Analyse des Vergleichportals idealo. Dabei wurde nicht nur ein Blick auf die Nachfrage in Deutschland geworfen, sondern auch auf die beliebtesten Spiele im vergangenen Jahr. Interessant ist dabei, dass immer mehr elektronische Elemente in die Spielewelt einbezogen werden.

Je nach Altersklasse findet Ihr in der Liste der beliebtesten Spiele von idealo sowohl Klassiker, als auch relativ neue Spiele. Bei den ganz Kleinen, den 3- bis 6-jährigen, lag im vergangenen Jahr “Kakerlakak” ganz vorn. Hier müssen witzige kleine Roboter-Insekten mit Glück und Geschicklichkeit in das Ziel gelockt werden. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der turbulente SOS Affenalarm und das Denkspiel Blokus Classic.

Bei den 7-12jährigen liegt ein alter Bekannter auf dem ersten Platz. Das Spiel UNO, das schon seit Jahrzehnten Kinder begeistert, liegt in der Extreme Variante auf der Pole Position. Highlight ist dabei das elektronische Kartenteilgerät, das nach keinem erkennbaren Muster die Karten auswirft. Auf Platz 2 folgt das Spiel des Jahres 2018 Azul (hier gehts zur Rezension), das mit einem farbenprächtigen Design daherkommt. Auf dem dritten Platz findet Ihr mit Skip-Bo einen weiteren echter Klassiker!

Ein weiteres lustiges Spiel liegt bei der Altersgruppe ab 13 Jahren auf dem Spitzenplatz: Bei Klartext müssen Eure Mitspieler Worte erraten, die Ihr ihnen mit einer abenteuerlichen Klammer im Mund zu erklären versucht. Das kann zu einigen Kommunikationsschwierigkeiten führen. Auf dem zweiten Platz in dieser Altersgruppe findet Ihr Escape Room von Noris, einen Vertreter aus dem relativ neuen Escape-Genre. Dieses leitet sich aus den Escape Rooms als Eventlocation ab und transportiert das Spielkonzept, sich in einer vorgegeben Zeit aus einer Situation oder einem Raum zu befreien, in ein Brettspiel. Ebenfalls sehr erfolgreich bei den Teens war letztes Jahr das Ratespiel “Nobody is perfect“.  In größerer Runde gespielt sorgt es für eine Menge Unterhaltung.

Abgesehen von den bereits erwähnten Spielen aus dem Escape Genre, werden derzeit auch Solo-Spiele für nur eine Person als neuer Trend gehandelt. Daneben wird auch die Verbindung von analogen Spielsituationen mit digitalen Elementen weiter Einzug auf das Spielbrett halten – sei es in Form von Apps, motorisierten Spielfiguren oder auch passenden Soundeffekten.

Weniger überraschend, aber trotzdem interessant: Klassiker sind laut der Analyse ebenfalls nach wie vor beliebt. Besonders Monopoly und die Siedler von Catan legten in den letzten Jahren stark an Nachfrage zu. Auch Mensch Ärgere Dich nicht ist unter den älteren Klassikern eines der beliebtesten Spiele. Lediglich bei Kniffel fiel das Interesse in den letzten Jahren etwas verhalten aus. Vielleicht gehört es aber auch einfach schon bei vielen Spielefans zum festen Repertoire.

Grafiken von idealo:

Kommentare sind geschlossen