Concept Kids Tiere von Repos – ein kooperatives Spiel das überzeugt (Rezension)

Es lebt im Wald und ist orange. Es ist mittelgroß und frisst gerne Fleisch. Vier Beine hat es außerdem. Ja genau, den Fuchs suchen wir. Das war ja nun recht einfach. Machen wir es etwas schwerer: Was lebt auf der Wiese, ist grün und hat mehrere Beine? Hättet ihr gewusst, dass wir den Grashüpfer suchen?

Wie ihr seht, geht es bei „Concept Kids Tiere“ darum, Tiere zu erraten. Der Verlag Repos knüpft damit an das 2013 erschiene „Concept“ an, welches zum Spiel des Jahres 2014 nominiert wurde. Traten bei Concept noch Teams ab 10 Jahren gegeneinander an, so handelt es sich bei „Concept Kids Tiere“ um eine kooperative Variante, bei der es keine Verlierer gibt. Ideal also, damit auch die Kleinsten mitspielen können. Eine Kindervariante, die uns preisverdächtig erscheint. Aber lest selbst:

 

Das Spiel
Concept Kids Tiere ist ein Spiel von Alain Rivollet & Gaetan Beaujannot, das 2018 bei Repos erschienen ist. Es ist ab 4 Jahren geeignet und kann mit 2-12 Personen gespielt werden. Dem Spiel liegen verschiedene Spielvarianten bei, so dass es an die Fähigkeiten der SpielerInnen angepasst werden kann. Auch die beiliegenden Tierkarten sind in leichtere (grüne) und schwerere (rote) Tiere unterteilt. Ziel des Spiels ist es, so viele Tiere wie möglich zu erraten. Diese können mit Hilfe von Symbolen auf einem Spielbrett angezeigt werden.

Die Symbole stellen z. B. Farben dar, Orte in denen Tiere leben, die Anzahl von Beinen, die ein Tier hat oder wie groß sie sind. Dafür können kleine Rahmen auf die jeweiligen Symbole gelegt werden. Wenn z. B. der eingangs erwähnt Fuchs dargestellt werden soll, kann ein Rahmen auf die Farbe orange, einer auf den Wald und einer auf die mittlere Größe gelegt werden. Ob nun die Erwachsenen raten müssen und die Kinder die Tiere legen oder umgekehrt, hängt von der jeweiligen Spielvariante ab. Allen gemeinsam ist, dass man nicht verlieren kann, sondern nur gewertet wird, wie gut man ist. Schafft man 5 Tiere zu erraten ist man z. B. ein süßes Kätzchen, während man bei 12 Karten ein königlicher Löwe ist.

 

Fazit
„Concept Kids Tiere“ ist ein richtig gutes Spiel, bei dem Kinder jeden Alters Spaß haben und sogar manch Erwachsener. Zu Anfang waren wir nicht sicher, ob es für die Jüngeren nicht etwas zu schwer ist, dies mussten wir jedoch schnell wieder revidieren. Die Altersangabe von 4 Jahren ist absolut realistisch, wenn man nur die grünen Tierkarten verwendet. Und gerade da es sich hierbei um ein kooperatives Spiel handelt, kann Concept Kids wunderbar in altersgemischten Gruppen gespielt werden. Wir haben es in Gruppen mit Kindern und Erwachsenen, Teenagern und Kindern und auch einer reinen Kindergruppe von 5-8 Jahren getestet.

Es hat allen Beteiligten sehr gut gefallen und in den vielen Runden, bei denen nur Kinder teilgenommen haben, war die Hilfe von Erwachsenen nicht mehr nötig. Toll zusehen war auch, dass sich die jungen SpielerInnen nach einigen Partien an die roten und somit schwereren Tierkarten herangetraut haben. Wenn sie Tiere nicht kannten, wurden die Karten selbstständig aus dem Spiel genommen oder es wurden Erwachsene gefragt, was denn z. B. eine Hyäne ist. Damit ergibt sich bei Concept Kids Tiere sogar ein Lerneffekt, da die Jüngsten nach und nach Tiere kennenlernen, die ihnen noch nicht geläufig waren.

Auffällig war der hohe Wiederspielwert für Kinder bis 12 Jahre. Keines der Spiele, die wir in den letzten Monaten getestet hatten, wurde so oft gespielt, wie Concept Kids. Wir haben es uns sogar privat angeschafft und mit in den Winterurlaub genommen. Dort wurde es täglich mehrmals gespielt. Im Ferienhaus, im Restaurant, wenn wir Freunde besucht haben. Das hat bisher kein Spiel geschafft.

Gelungen ist zudem die grafische Darstellung. Die Tiere sind sehr schön gezeichnet und können von den Jüngeren ohne Probleme erkannt und zugeordnet werden. Auch die Symbole auf dem Spielbrett sind so gewählt, dass einmaliges Erklären genügt und Kinder auch mit 4 Jahren sehr gut damit zurechtkommen.

Concept Kids Tiere ist ein kooperatives Spiel, das von Kindern jeden Alters gespielt werden kann und das mit zwei Spielern genauso gut ankommt, wie in größeren Runden. Für uns ist es noch immer ein Dauerbrenner und steht daher definitiv auf unserer Top Liste ganz weit oben. Bleibt zu hoffen, dass neue Concept Kids Varianten herauskommen, um den Spielespaß auch nach ausgiebiger Nutzung nochmal neu aufflammen zu lassen :).

(Eine Rezension von Petra Fuchs)

Hinweis zur Gender-Formulierung: Bei allen Bezeichnungen, die auf Personen bezogen sind, meint die gewählte Formulierung beide Geschlechter, auch wenn aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur die weibliche oder männliche Form verwendet wurde.

Keine Rezension kann objektiv sein und soll sie auch nicht. Um trotzdem möglichst neutral zu sein, fließen in diese Rezension neben der intensiven Beschäftigung mit dem Spiel auch meine vielfältigen und langjährigen Spielerfahrungen sowie die angeregten Diskussionen der Mitspieler am Tisch ein.

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Kinderspiele, Gruppenspiele, pädagogische Spiele und generationentaugliche Spiele”

  • ... Altergruppe bis 12 Jahre
5

Concept Kids Tiere

Autor: Alain Rivollet & Gaetan Beaujannot
Grafik: Eric Azagury
Verlag: Repos, Vertrieb: Asmodee

Spieleranzahl: 2-12 Spieler
Altersempfehlung Verlag: Ab 4 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten

Generationentauglich: Concept Kids Tiere macht auch in altersgemischten Gruppen mit Kindern und Erwachsenen Spaß. Natürlich ist der Anspruch für Erwachsene nicht so hoch, dennoch macht es viel Freude, sich auf Concept Kids einzulassen.

Pädagogisch wertvoll: Das Spiel kann definitiv auch für die pädagogische Arbeit empfohlen werden. Kinder lernen die verschiedensten Tiere kennen, wo diese leben, wie diese aussehen. Dabei lernen sie, die Bilder genau zu betrachten und Merkmale zu finden, die sie auf dem Spielbrett darstellen können.

Kommentare sind geschlossen