Drop It! – Ein Spiel für die ganze Familie

Wer hätte gedacht, dass ich mal wieder sowas wie “Vier gewinnt” spiele? Am wenigsten ich selbst und doch hat es KOSMOS geschafft, aus dieser Spielmechanik ein wirklich tolles taktisches Geschicklichkeitsspiel zu entwickeln. Statt runde Scheiben verwenden wir verschiedene Holzteile in unterschiedlichen geometrischen Formen. Und es sind keine festen Plätze für die Steine vorgegeben, sondern alles darf in diesem Gestell herumpurzeln und versuchen seinen punktbringenden Platz zu ergattern.

Vorsicht bevor Du weiter liest und es Dich schlussendlich dazu bewegt, dieses Spiel auszuprobieren. Es macht süchtig! Jedes Mal wenn wir es auf den Tisch gepackt haben, um es neuen Spielern vorzustellen, wurde eine Partie nach der anderen gespielt.  Der Grund liegt auf der Hand. Das Spiel ist in windeseile aufgebaut, die Regeln in zwei Minuten erklärt und es spielt sich schnell. Dabei ist es unerheblich, ob es zu zweit oder zu viert gespielt wird.

Bei Drop it von KOSMOS, sitzen die Spieler vor einem kleinen Aufbau – ähnlich wie bei Vier gewinnt – und muss mit Hilfe seiner Holzteile möglichst viele Punkte erspielen. Es wird förmlich ein eher ungewöhnliches Gebäude gebaut und ist in 8 Stufen unterteilt. Je nachdem welche Etage Dein gerade eingeworfenes Teil erreicht, gibt es die entsprechende Zahl als Punkte gutgeschrieben und bewegt Deinen Marker auf der Punkteleiste weiter vor. Zur Auswahl stehen neben Quadraten, Rauten, Dreiecken auch kleine Kreise, die jeder Spieler in seiner Farbe jeweils zwei Mal zur Verfügung hat.

Der Reihe nach darf jeder Spieler eines seiner Teile einsetzen.Dabei gibt es ein paar Regeln zu beachten. Denn wenn man entweder die gleiche Form oder aber die gleiche Farbe zusammen bringt, geht man in diesem Spielzug leer aus.
Ebenso gibt es Einleger, die an beiden Seiten und unten in das Gestell des Spieles eingelegt werden. Dabei wird geregelt, ob entweder die Form oder die Farben die Wertung bestimmen, denn sowohl am Rand als auch in der jeweiligen Etage gelten dann die angegebenen Werte als ungültig. Das heißt, ist an einem Rand die Farbe rot abgebildet, darf der Spieler dieser Farbe dort die Wand oder eben auch den Boden nicht berühren, sonst gibt es keine Punkte.

Abschließend seien dazu noch die in allen Etagen vorkommenden schraffierten Kreise erwähnt. Diese gibt es in drei verschiedenen Größen und wenn Dein Spielstein einen davon berührt, gibt es der Größe entsprechend noch 1, 2 oder 3 Zusatzpunkte.

Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Spieler ihre Bausteine eingeworfen und gewertet haben. Dabei kann es schon zu ganz spannenden Entwicklungen kommen. Je nachdem wie die Bausteine liegen, bewegen diese sich natürlich, wenn ein neues hinzukommt und das kann so manchen Plan vereiteln. Selten kommt ein Bauteil so an, wie es wirklich geplant war und es entstehen lustige Situationen am Spieltisch.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass man in der Zweispieler-Version je zwei Farben spielen kann und dabei entweder frei entscheidet oder im Wechsel die beiden gewählten Farben im Spiel einsetzt. Lustig ist auch, wenn man beispielsweise dem Gegner die zu spielende Farbe vorgeben muss. Diese Variante haben wir zwar noch nicht ausprobiert, aber auf diese Weise wird Drop It! noch abwechslungsreicher als es sowieso schon ist.

 

Fazit:

Alles in allem ist es ein richtig rundes Spiel, das von Jung bis Alt alle begeistern wird. Das Spiel ist gut verarbeitet, stabil und für alle gut anzuwenden. Die Spielsteine haben eine gute Größe und die Farben sind deutlich zu unterscheiden. Alles in allem ein sauber durchdachtes und verarbeitetes Spiel das KOSMOS hier veröffentlicht. Ein ideales Spiel, um mit der ganzen Familie ein paar schöne Minuten am gemeinsamen Tisch zu verbringen. Sowohl die kleinen Spieler ab 4-5 Jahren, als auch die Senioren kommen mit diesem Spiel sehr gut zurecht. Wenn Jung bis Alt zusammen an diesem Spiel, um Punkte kämpfen, ist keineswegs klar, wer dabei vielleicht einen Spielvorteil hätte. Es macht in jeder Altersgruppe Spass und gehört damit in jedes Familienspiel-Regal. Wir haben das Spiel mit Spielern von 4 bis 70 Jahren ausprobiert und es hat nicht nur gut funktioniert, sondern es gefiel jedem so gut, dass gleich zwei drei Runden gespielt wurden.

BEWERTUNG

+ gutes Material
+ schnell gelernte Spielregeln
+ mehrere Varianten Spielbar

– die Einschübe und Einlagen für die Formen sind etwas schlecht für manche zu erkennen

 

(Eine Rezension von Andreas Fuchs)

Hinweis zur Gender-Formulierung: Bei allen Bezeichnungen, die auf Personen bezogen sind, meint die gewählte Formulierung beide Geschlechter, auch wenn aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur die weibliche oder männliche Form verwendet wurde.

 

Die folgende Bewertung erfolgt innerhalb der Kategorie:
“Familienspiel”

  • ... Altergruppe bis 12 Jahre
  • ... Altergruppe 13 - 49 Jahre
  • ... Altergruppe 50 - 75 Jahre
  • ... Altergruppe über 75 Jahre
4.3

Kurzfassung

Autor: Bernhard Lach, Uwe Rapp
Grafik: Christian Fiore
Verlag: KOSMOS Spiele

Spieleranzahl: 2-4 Spieler
Altersempfehlung Verlag: Ab 8 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten

Generationentauglich: Schnell erlernt, einfach zu spielen. Es macht Spielern aller Altersgruppen Spaß und ist damit ein generationentaugliches Familienspiel

Pädagogisch wertvoll: Das Spiel fördert Konzentration, Motorik und Auge-Hand-Koordination.

Kommentare sind geschlossen