Spielen – ein bisschen Lebensglück

Dezember – eine Weihnachtsfeier jagt die nächste – mit viel Besuch hatten wir daher an unserem Spieleabend am 9. Dezember nicht gerechnet. Umso begeisterter waren wir, dass dann über 20 Besucher zum Spielen in Pfarrkirchen zusammen kamen.

 

Doch dieser Abend war noch viel bedeutsamer! Er zeigte uns, dass unser Konzept wirklich aufgeht. Er symbolisiert im Grunde, warum wir dieses Projekt auf die Beine stellen und was wir damit erreichen wollen:
Da wir bereits um 17 Uhr anfingen, waren auch Kinder ab 4 Jahren dabei. Nicht nur, dass sie viel Leben in die Räume brachten, es entstand auch eine wunderschöne Dynamik. Denn plötzlich spielten Besucher mit den Kindern Spiele, die gar nicht zur Familie gehörten und sich auch nicht kannten. Das „Fremde“ war wie weggeblasen, es spielte einfach keine Rolle mehr. Erwachsene hatten riesig Spaß daran, mit den Kindern die Welt der Spiele zu entdecken und die Kinder spürten dies und konnten sich gut darauf einlassen.

 

Genau das ist es, was wir mit dem Projekt erreichen wollen: Menschen zusammen bringen, die sich vorher nicht kannten, Jung und Alt füreinander begeistern, das Verständnis durch das Spielen zwischen den Generationen fördern und dass sich jeder Besucher dazugehörig fühlt.

Der Abend hatte diese Energie auch nachdem die Kinder schon zu Hause waren. Es wurden Menschen jeden Alters neugierig auf Neues und einige sind sogar über sich hinausgewachsen. Wundervoll war es zu sehen, wie Besucher Spiele ausprobierten, von denen sie vorher noch nie etwas gehört hatten und dann mit Begeisterung so sehr dabei waren, dass sie bis nach 1 Uhr Nachts da blieben.

Spielen ist mehr wie nur Beschäftigung. Spielen ist sogar mehr wie eine Methode um Menschen in ihren Fähigkeiten zu fördern.
Spielen bringt Freude in die Menschen. Die Gemeinsamkeit die dabei entsteht, der Austausch, das Gefühl von Zusammengehörigkeit und das Entdecken von neuen Welten – all das trägt dazu bei, dass Menschen lachen, aus sich heraus gehen, sich wohl fühlen und ja – vielleicht auch ein kleinen wenig mehr Glück in ihrem Leben spüren können.

DAS ist es, was unser Projekt bewirken soll. Die Welt ein klein wenig besser machen, in dem es einen Ort gibt, an dem Menschen sein dürfen wie sie sind, an dem sie sich zugehörig fühlen und an dem sie Spaß und Freude empfinden können.

Wenn wir uns die Abende so ansehen, die wir bereits initiieren, sind wir sicher, dass wir auf einem guten Weg sind, unsere Vision zu verwirklichen. Und dies ermutigt dazu, weiter zu machen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir diese Verbundenheit bald auch weiter nach draußen tragen können, in dem wir unter anderem auch Menschen aus Einrichtungen mit einbeziehen.

Und mit Eurer Hilfe ist der Weg dazu bereits geebnet. Mit Eurer Unterstützung konnten wir das erste Ziel unserer Spenden Kampagne erreichen, so dass die Spendengelder nun auch sicher dem Projekt zur Verfügung gestellt werden. Jetzt hoffen wir darauf, noch ein wenig mehr zu schaffen. Jede weitere Spende hilft uns dabei, dass wir mehr Fachkraftstunden bei Stiftungen usw. beantragen können.
Na und ihr wisst ja, wie es ist: Je mehr Personal zur Verfügung steht, umso umfassender und qualitativ besser kann man arbeiten.

 

Also lasst bitte nicht nach. Unterstützt uns auch weiterhin in dem ihr spendet und anderen Menschen von dem Projekt erzählt. Auch ihr bringt damit ein wenig mehr Glück ins Leben vieler Menschen. Vielen Dank

 

Kommentare sind geschlossen