Fische fangen kann wirklich nicht jeder – Schollen Rollen von AMIGO

Fische fangen will gelernt sein. Es ist ja nicht nur so, dass man viel Ruhe und Geduld dafür benötigt. Die glitschigen Dinger flutschen einem auch schnell durchs Netz. Da muss man schon sehr geschickt sein, um die leckeren Schollen im richtigen Moment an Deck zu ziehen. Wenn man dann aber auch noch einen sehr großen Fang gemacht hat, wimmelt es nur so im Netz und bei zu viel Übermut verschwinden die ollen Schollen vereint so…

weiter lesen…

Wenn im Zoo die Löwen um die Wette fahren – Crazy Race von Ravensburger

Ein Zoo ist langweilig. Zumindest für die meisten Eltern. Schließlich mussten sie schon gefühlte tausend Male mit ihren Sprösslingen den Zoo besuchen. Elefanten, Giraffen, Löwen und Affen. Immer das ewig Gleiche. Man kann kaum verstehen, was Kinder an Tieren finden, die nur untätig im Gehege rumstehen. Aber vielleicht wissen deren Kinder ja einfach mehr? Vielleicht erahnen sie, dass die Tiere im Zoo es gar nicht so langweilig haben, wie es den Anschein hat? Kindern sagt…

weiter lesen…

Gespielt bis tief in die Nacht

Gestern war es soweit, unsere erste Spieleveranstaltung hat stattgefunden. Wir haben im Landkreis Rottal-Inn dazu aufgerufen, sich zum Spielen in den Gemeinderäumen der evangelischen Kirche in Pfarrkirchen zu treffen. Zur Auswahl standen über 100 Gesellschaftsspiele aus verschiedensten Kategorien. Nicht nur Kinder- und Familienspiele waren im Angebot, sondern auch Strategie- und Kennerspiele. Somit war für Jeden etwas geboten und so manch einer der Gäste hat sich sogar an unbekannte Spiele herangewagt. Eingeläutet wurde der Abend mit…

weiter lesen…

Wenn Erwachsene wieder zu Kindern werden: cuboro tricky ways

Kindheitserinnerungen: Wer von uns hat sie nicht geliebt, die kurvigen Bahnen, die steil fielen und die immer wieder „klack“, „klack“, „klack“, von sich gaben, wenn wir die kleinen bunten Murmeln hinunter schubsten. Murmeln waren eine Leidenschaft der meisten Kinder. Neben dem Hinunterkullern von Murmeln auf den Bahnen gab es aber auch andere tolle Spiele, bei denen es zum Beispiel darum ging, wer die winzigen Kugeln am Weitesten schnipsen konnte. Auch die Sammelleidenschaft war groß, denn…

weiter lesen…

JETZT wird gespielt!

Das letzte Wochenende – ein voller Erfolg Letzten Samstag und Sonntag war es soweit: im Rahmen der „Stadt-Land-spielt“ Tage veranstaltete der Landauer Spieletreff zugunsten unseres Projektes mehrere Hanabi-Benefiz Runden. (HIER gibt es dazu mehr Infos und HIER findet ihr eine Rezension zum Spiel Hanabi). Die Gäste konnten Punkte erspielen, die von uns dann beim Verlag „Abacusspiele“ gegen Spielespenden eingelöst werden können. Das Wochenende war nicht nur für uns, sondern auch für die Spielgruppe aus der…

weiter lesen…

Zwerge haben es manchmal echt schwer: Saboteur von AMIGO

Zwerge lieben Gold. Das weiß jeder. Wahrscheinlich ist Gold der einzige Lebensinhalt, den ein Zwerg hat. Essen und Schlafen sind da nur ein notwendiges Übel. Gold gibt ihrem Leben erst Sinn. Doch das Gold liegt schon lange nicht mehr einfach nur auf der Straße herum– falls es das jemals getan hat… Davon wissen die Zwerge zumindest nichts mehr. Solange sie sich zurück erinnern können, leben sie in dunklen Stollen. Tief unten in den Bergen haben…

weiter lesen…

Von Treffen, Turnieren und einem Benefiz Spiel zugunsten unseres Projektes…

Die ersten Urlauber kehren zurück und endlich passiert wieder etwas auf dem Weg zur Gründung des Spielecafés der Generationen. Auch wenn in Bayern noch Ferien sind, so stehen die nächsten Termine: Die nächsten Wochen werde ich einige Generationenhäuser in der Umgebung besuchen. Häuser, in denen sich junge und alte Menschen für gemeinsame Aktivitäten treffen. Wir werden darüber sprechen, wie diese Projekte gegründet wurden, wie sie laufen und sich finanzieren. Auch wenn das Spielecafé eine Nummer…

weiter lesen…

Hieroglyphen unserer Zeit – oder Mau Mau mal anders: Emojical Mau-Mau

Story Hieroglyphen sind nicht etwa nur Zeichen längst vergangener Tage, sondern sie sind auch heute fester Bestandteil unseres Alltags. Wer verwendet sie nicht, die kleinen Zeichen und Gesichter, die aus E-Mails, Foren und Handy nicht mehr wegzudenken sind? Man kann hier sicherlich von einer eigenen Sprachkultur sprechen. Die sogenannten Emojis sollen dabei Gefühle, Stimmungen und Meinungen wiederspiegeln und werden meist gerne mit Smileys dargestellt. Nicht nur weinende und lachende Smileys zieren unsere Nachrichten, selbst Gefühle…

weiter lesen…

Froschlaune…und wie geht es Dir? – Ein Spiel für die pädagogische Arbeit mit Kindern

Gefühle hat jeder von uns. Immer. Sie gehören zu unserem Innersten dazu, wie die Luft zum Atmen. Nicht immer können wir aber mit unseren Gefühlen umgehen und so manches Mal verstehen wir nicht, wie es unserem Gegenüber gerade geht. Ob wir in unserer Gesellschaft Gefühle wirklich zulassen können oder diese nicht vielmehr im Kindesalter abtrainiert werden („Hör auf zu weinen“…), kann hier nicht detaillierter ausgeführt werden – doch eines ist klar: Wer mit seinen Gefühlen…

weiter lesen…

News oder: August, der ruhige Monat

Geduld Es ist Sommer – und das merkt man. So manch eine Email kommt zurück, mit dem Hinweis, dass der Betreffende gerade im Urlaub sei. Da heißt es dann: geduldig sein! Und Geduld ist nicht gerade meine Stärke. Schließlich würde ich am liebsten schon morgen das Café eröffnet sehen 😉 Dennoch ist Geduld genau das, was wir für unser Sozialprojekt brauchen. Es gehört viel vorbereitet und geplant, viel beschlossen und die richtigen Partner gesucht. Und…

weiter lesen…